24. Mai 2017

Schwalbach Jugendliche „schnupperten“ in den Alltag eines Berufsfeuerwehrmannes

Wie bei der Berufsfeuerwehr

Bei anspruchsvollen Einsätzen konnten die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Schwalbach und Niederhöchstadt sowie vom Jugendrotkreuz Bad Soden ihr Können unter Beweis stellen. Foto: FFW

Am vergangenen Wochenende fand der diesjährige Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Schwalbach zusammen mit der Jugendfeuerwehr Niederhöchstadt und dem Jugendrotkreuz Bad Soden statt.

Ziel des Berufsfeuerwehrtages war es, wie in jedem Jahr, den Jugendlichen einen Tag im Leben eines Berufsfeuerwehrmannes näher zu bringen. Bei insgesamt acht teilweise anspruchsvollen Einsätzen konnten die Jugendlichen ihr bisher erlangtes Wissen optimal anwenden und beispielsweise einen schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen schnell und zielorientiert abarbeiten oder ein Brand löschen.
Neben den „Einsätzen“ stand ein umfangreiches Ausbildungsprogramm und Dienstsport auf dem Dienstplan. Somit konnte den Jugendlichen das gesamte Spektrum einer zwölf Stunden Schicht einer Berufsfeuerwehr näher gebracht werden.
Nach dem anstrengenden Dienst, der den Jugendlichen sehr viel Spaß gemacht hatte, wurde gemeinsam im Feuerwehrhaus übernachtet. Am Sonntag wurde die Feuerwache wieder einsatzbereit gemacht. Danach entließen Stadtjugendwart Florian Hoppe und sein Ausbilderteam die Jugendlichen in den wohlverdienten „Feierabend“. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.