21. Juni 2017

TGS-Nachwuchsathleten zeigten gute Leistungen bei den hessischen Meisterschaften

Zweimal Vize-Hessenmeister

Kento Holler von der TG Schwalbach holte sich bei den hessischen Meisterschaften gleich zweimal den Vize-Meistertitel und qualifizierte sich für die deutschen Meisterschaften. Foto: privat

An den vergangenen beiden Wochenenden wurden in der Altersklasse U16 hessische Leichtathletik-Meisterschaften ausgetragen. Kento Holler von der TG Schwalbach wurde zweimal Vize-Hessenmeister.

Am 10. und 11. Juni fanden im nordhessischen Hofgeismar die Blockmehrkampfmeisterschaften statt. Elisabeth Reimann (W14) erreichte im Blockmehrkampf „Lauf“ den elften Platz, mit einer Punktzahl von 1.991 Punkten. Sie steigerte sich über den abschließenden 2.000-Meter-Lauf über 15 Sekunden.
Fiona Lauer (W14) erreichte im Block „Sprint/Sprung“ den vierten Platz mit 2.479 Punkten. Sie verpasste um ganze drei Punkte den Sprung auf das Podest. 21 Punkte fehlten am Ende für die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften.
Kento Holler (M15) wurde Zweiter und somit Vize-Hessenmeister im Block „Lauf“. Der TGS Athlet verbesserte seine Zeit über die 2.000-Meter auf 6:28,72 Minuten und löste die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften.
Neu-Isenburg war der Austragungsort für die hessischen Einzel der U16 am vergangenen Wochenende. Elisabeth Reimann (W14) ging über die 800 Meter an den Start und blieb ihren Erwartungen ein wenig zurück. Am Ende stoppte die Zeit bei ihr bei 2:41,66 Minuten.
Felix Hesral-Sanchez (M14) wurde im Diskuswurf Sechster mit 27,37 Meter und im Speerwurf Achter mit 32,36 Meter. Das Werfer-Ass der TGS hatte sich mehr ausgerechnet. Wegen Problemen am Arm und Finger war es jedoch eine solide Leistung.
Fiona Lauer (W14) bestätigte ihre gute Form aus Hofgeismar und wurde jeweils Achte im Speerwurf mit 28,30 Meter und Weitsprung mit 4,93 Meter.
Kento Holler (M15) belegte im 300-Meter-Lauf den vierten Platz mit 39,95 Sekunden und wurde Vize-Hessenmeister im 800-Meter-Lauf in neuer persönlicher Bestleistung von 2:06,37 Minuten.
Nach dem Schwalbacher Volkslauf, der kommenden Sonntag stattfindet, geht es in die verdiente Sommerpause. Ende Juli werden die TGS Athleten bei den Süddeutschen Meisterschaften aktiv. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.