27. Juni 2017

Eröffnungsfeier in der Flüchtlingsunterkunft „Am Erlenborn“ am 1. Juli

Neues Begegnungscafé

Auszubildende bei „Procter & Gamble“ engagieren sich in der Flüchtlingshilfe und gestalteten einen Aufenthaltsraum in der Flüchtlingsunterkunft „Am Erlenborn“ neu. Die Eröffnungsfeier findet am Samstag, 1. Juli, um 14.30 Uhr statt.

Interessierte Bürger aus Schwalbach und Umgebung, die sich auch für Geflüchtete engagieren möchten, sind eingeladen, sich bei der Eröffnungsfeier mit den Bewohnern der Unterkunft auszutauschen und die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen. Auf dem Programm stehen u.a. eine Tombola und Kinderschminken. Für Essen und Getränke ist ebenfalls gesorgt.
Seit Januar planten die Auszubildenden von „P&G“ die Neugestaltung des neuen Begegnungscafés. Das Projekt ist neben Sachspenden und weitreichendem ehrenamtlichen Engagement der Mitarbeiter ein zusätzlicher Baustein eines langfristig angelegten Maßnahmenpakets zur Geflüchtetenhilfe.
Gemeinsam mit den Bewohnern haben acht Auszubildende, die zurzeit ihre Ausbildung zum Industriekaufmann bei „P&G“ absolvieren, einen Aufenthaltsraum der Unterkunft zu einem Begegnungscafé umgestaltet. Hier bieten sich jetzt Möglichkeiten, Hausaufgaben zu erledigen, Sprachunterricht auszurichten oder Raum für ein gemütliches Beisammensein. Mit dem neuen Bereich für Gespräche und Austausch bietet sich den Geflüchteten die Chance, das Land, die Kultur und ihre Nachbarn vor Ort besser kennenzulernen.
„Es hat allen großen Spaß gemacht, Hand in Hand mit den Menschen, die hier in der Unterkunft wohnen, den Aufenthaltsraum neu zu gestalten. Wir hoffen, wir konnten damit einen Teil dazu beitragen, dass sich die Geflüchteten in ihrer Unterkunft etwas wohler fühlen“, resümieren Franziska Wern und Lara Schäffer, Auszubildende im ersten Lehrjahr bei „P&G“.
Das Engagement der Auszubildenden in Schwalbach ist Teil eines umfangreichen Maßnahmenpakets zur Unterstützung geflüchteter Menschen, das „P&G“ bereits Mitte 2015 gestartet hat. Dazu gehört neben Produktspenden auch die Freistellung von Mitarbeitern für bis zu fünf Tage pro Jahr für ehrenamtliches Engagement zugunsten der Geflüchtetenhilfe. Zudem arbeitet „P&G“ daran, in Schwalbach und Kronberg sowie in den deutschlandweiten Produktionsbetrieben und Distributionszentren, zusätzliche Praktikums- und Ausbildungsplätze für entsprechend qualifizierte Personen zur Verfügung zu stellen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.