13. Juli 2017

Margot Comes las aus dem Buch „Bel Ami“

Charmant und skrupellos

Margot Comes brachte mit ihrem Vortrag aus dem Buch „Bel Ami“ das Publikum immer wieder zum Schmunzeln. Foto: Kulturkreis GmbH

Margot Comes stellte für den Arbeitskreis Städtepartnerschaft Avrillé-Schwalbach das Buch „Bel Ami“ des französischen Schriftstellers Guy de Maupassant vor.

Guy de Maupassant stammte, wie Margot Comes einleitend erläuterte, aus normannischem Landadel, schrieb etwa 300 Novellen und Erzählungen sowie mehrere Romane, darunter den über den Frauenheld Georges Duroy, mit dem er der Gesellschaft seiner Zeit kritisch den Spiegel vorhielt. „Bel Ami“ beschreibt den Aufstieg eines jungen Mannes zu einem Starjournalisten, skrupellos, ehrgeizig, geschickt und charmant im Umgang mit den Frauen.
Margot Comes trug im Laufe des Abends mehrere Passagen aus dem Buch vor. Dazu zählten galante Abenteuer, Verführungsgeschichten, Scheidung und Entführung. Dabei standen die Entwicklung der Handlung, die Charakterisierung der Personen und die Beschreibung besonderer Situationen im Vordergrund. Die Referentin gab herrliche Einblicke in das interessante Leben des „Bel Ami“ und sorgte mehr als einmal für belustigtes Schmunzeln im Publikum.
Sein Lebenswandel bekam dem Schriftsteller nicht besonders. Schon mit etwas über 40 Jahren bemerkte er ein Nachlassen seiner geistigen Kräfte. Mit Morphium bei mehreren Selbstmordversuchen suchte er seinen Verfall aufgrund von Syphilis zu bekämpfen und starb früh in geistiger Umnachtung. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.