1. September 2017

Judo Safari 2017

Drei schwarze Panther für die TG Schwalbach

Am 26. und 27. August fand die diesjährige Judo-Safari der TG Schwalbach statt. 26 Judokas im Alter von 7 bis 12 Jahren nahmen die Herausforderung an und begaben sich auf die Jagd nach den begehrten Abzeichen.

Die ersten Punkte wurden beim Japanischen Turnier erkämpft. Die leichtesten Kämpfer begannen mit dem Kämpfen und immer der Gewinner des Kampfes, kämpfte gegen den nächst schwereren Kämpfer. Damit jeder eine Chance hatte, gab es eine Hauptrunde und eine Trostrunde, so konnten einige schon viele Punkte erreichen.

 

Nach dem Mittagessen wurden im zweiten Teil der Safari, dem Kreativ-Teil, Origami Safari-Tiere gefaltet und angemalt.

Im Anschluss ging es zum Schwalbacher Stadion, wo die Kinder noch den Leichtathletik-Teil absolvierten. Im Laufen, Weitsprung und Werfen erzielten die Judokas weitere wertvolle Punkte.

Abends wurden die Eltern zum Grillen eingeladen um die Safari ausklingen zu lassen. Zum Schluss des Tages wurde noch eine kleine Nachwanderung gemacht, so dass die Kinder danach völlig erschöpft in der Turnhalle in ihren Schlafsäcken einschliefen.

Nach einer viel zu kurzen Nacht wurden nach dem Frühstück die erreichten Safari-Abzeichen verkündet. Dreimal wurde das höchste Abzeichen, der schwarze Panther, verliehen. Der ging dieses Jahr an Amelie Schardt, Caron Petri und Niklas Pagano.

Weitere Abzeichen:

Roter Fuchs: Hannah Ufer, Evelyn Brauer, Andra Görlich, Benjamin Krei, Eve Netzer, Linus Bailey und Zeph Finzel

Grüne Schlange: Maximilian Mamsch, Malte Markowski und Kiyan Mollaie

Blauer Adler:Romeo Mohlberg, Fabian Walter, Piet Lang, Yash Bansal, Lena Eichenauer, Denis Harmjanz, Alexander Krei und Arsenij Jancevskij

Brauner Bär:Jannis Linz, Daniel Walter, Ben Eichenauer, Bogdan Jancevskij und Bruno Heisig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.