5. September 2017

Die nächste Fernwärmesprechstunde findet am Donnerstag im Bürgerhaus statt

IG Fernwärme fordert vollen Betrag

Mit einer Verzögerung von über einem halben Jahr liegen nun die Abrechnungen für die Heizperiode 2016 vor. Allerdings wurde nur etwa ein Drittel des Rückerstattungsbetrag gutgeschrieben. Die Interessengemeinschaft Fernwärme (IG Fernwärme) will nun den vollen Rückerstattungsbetrag einfordern.

Bei einer flüchtigen Betrachtung wird mancher Fernwärmekunde der IG Fernwärme zufolge diesmal eine kräftige Senkung der Grundpreise vermuten. Tatsächlich sei es aber so – und dies erschließe sich erst, wenn man das Kleingedruckte auf der Preisübersicht gelesen habe – sei der den Kunden berechnete Grundpreis sogar gestiegen. Der Grundpreis erscheint laut IG Fernwärme in der Rechnung nur deshalb so niedrig, weil ein Teilbetrag der im Rahmen des Kartellverfahrens zugesagten Rückerstattung – 1,94 Euro je Quadratmeter – nicht als Rückerstattung ausgewiesen, sondern direkt von dem berechneten Grundpreis abgezogen wurde.
„Der für die gelieferte Fernwärme in Rechnung gestellte Arbeitspreis wurde in diesem Abrechnungsjahr wegen der geringeren Gestehungskosten für Gas wie bei anderen Fernwärmeversorgern auch gesenkt“, heißt es in einem Schreiben der IG Fernwärme. Insgesamt würden die in Schwalbach verlangten Preise typischerweise immer noch über denen anderer Versorgungsunternehmen liegen.
Nicht akzeptabel sei aus Sicht der Interessengemeinschaft, dass der zur Einstellung des Kartellverfahrens wegen deutlich überteuerter Rechnungsstellung zugesagte Rückerstattungsbetrag von sechs Euro pro Quadratmeter nur zu etwa einem Drittel gutgeschrieben wurde. Die IG Fernwärme will nun den vollen Rückerstattungsbetrag bei den Abschlagszahlungen für die folgenden Monate berücksichtigt wissen. Sie bietet allen Fernwärmekunden ihre Unterstützung an. Die nächste Fernwärmesprechstunde findet am Donnerstag, 7. September, ab 18 Uhr im Raum 9 im Bürgerhaus statt. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.