12. September 2017

Ehrung des „Kartoffel-Siegers“ durch Kordula Schulz-Asche

Kartoffelfest und Erntetag

Am Sonntag ist Schwalbach wieder im Kartoffelfieber. Die Knollen werden geerntet und gewogen. Foto: Archiv

113 Tage Kartoffelfieber gehen am kommenden Sonntag, 17. September, in Schwalbach zu Ende. Ab 17 werden die Ernten auf dem Schwalbacher Marktplatz gewogen und die Sieger des Wettbewerbs ermittelt.

Die Siegerehrung übernimmt Direktkandidatin und Bundestagsabgeordnete Kordula-Schulz-Asche. Außerdem erhält jeder Gärtner eine Urkunde, die den Namen der Kartoffel und das Gewicht der von ihr produzierten Knollen dokumentiert. Den Rahmen bildet ein kleines Fest, zu dem die Bündnisgrünen Apfelsaft, Äppler und natürlich Grüne Soße reichen. „Eingeladen sind alle, mit Kartoffel oder ohne“, so Thomas Nordmeyer, Stadtverordneter der Schwalbacher Grünen.
Im April hatte der Ortsverband Bündnis 90/DIE GRÜNEN unter dem Motto „Urban Gardening in Schwalbach“ zum ersten Schwalbacher Kartoffelwettbewerb eingeladen. Jeder Teilnehmer hatte dazu eine Kartoffel in einen Eimer gepflanzt und zuhause auf Balkon, Terrasse oder sogar ins Wohnzimmer gestellt. Ziel war es, im Herbst eine möglichst gute Ernte einzufahren. Über 80 Stadtgärtner hatten mitgemacht.
Für das Projekt interessiert aber hat sich die halbe Stadt. „Wir waren beeindruckt von der großen, durchweg positiven Resonanz“, so Thomas Nordmeyer, der die Aktion initiiert hatte. Für viele sei es spannend, „einem für uns selbstverständliches Lebensmittel beim Wachsen zuzusehen“. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.