1. November 2017

Lilos Puppenbühne tritt mit den „Swinging Puppets“ im Bürgerhaus auf

Eine swingende Playbackshow

Die Puppenspieler Lilo Schütrumpf und Diether Caspritz lassen am Montag im Bürgerhaus die Puppen tanzen, singen und musizieren. Foto: privat

Am Montag, 6. November, führt Lilos Puppenbühne um 19 Uhr eine swingende Playbackshow mit Größen des Jazz im Gruppenraum 1 im Bürgerhaus vor. Ella Fitzgerald, Fats Waller, Louis Armstrong, Billie Holiday und andere werden als liebevoll gestaltete Handpuppen auftreten. Der Eintritt zur Vorstellung ist frei.

Jazz und Puppentheater – das scheint auf den ersten Blick so gar nicht zusammen zu passen. Tut es aber doch, und es ist wohl kein Zufall, dass diese außergewöhnliche Kombination in Schwalbach verwirklicht wurde. Lilo Schütrumpf, die „Mutter“ von Lilos Puppenbühne hat nämlich die Hochzeiten des Jazz in den 50er-Jahren, als Frankfurt „Jazzhauptstadt der Republik“ war, aus erster Hand miterlebt. Ihr Bruder Dick Simon war Posaunist und ihr Mann Gerd Schütrumpf Banjoist und Gitarrist der Frankfurter „Two Beat Stompers“, damals eine erfolgreiche deutsche Traditional-Jazzband.
Am Schlagzeug saß Horst Lippmann, der ab 1950 regelmäßig Konzerte mit amerikanischen Stars des Jazz in Frankfurt veranstaltete und bald deren Deutschland- und Europatourneen organisierte – eine Tätigkeit aus der später die Konzertagentur Lippmann und Rau hervorging. Die großen Konzerte mit Ella Fitzgerald, Sarah Vaughan oder Duke Ellington erlebte Lilo Schütrumpf so aus nächster Nähe.
Mitte der 80er-Jahre entdeckte die mittlerweile Uroma und dreifache Oma, wie sich ihre Enkelkinder von Handpuppen faszinieren ließen. Das war der Beginn von „Lilos Puppenbühne“. Lilo Schütrumpf schreibt selbst die Drehbücher für ihre Märchen und anderen Theaterstücke, modelliert die Puppenköpfe, schneidert Kostüme und fertigt Kulissen und Requisiten. Inzwischen warten über 450 Puppen auf ihre Einsätze, darunter etliche „Ellas“, von der jungen Fülligen im glitzernden Showkleid bis zur alten Dame mit Brille im dezenten Outfit. Eine Ausstellung ihrer Puppen und Kulissen im Schwalbacher Bürgerhaus fand im Frühjahr 2016 große Begeisterung.
Aus ihrer Idee Puppen als Musiker auftreten zu lassen, entstanden die „Swinging Puppets“ von „Lilos Puppenbühne“. Mehrfach wurden in Zusammenarbeit mit der „Ragtime Society Frankfurt“ und Reimer von Essen Szenen aus der Oper „Treemonisha“ von Scott Joplin aufgeführt. Regelmäßig trat „Lilos Puppenbühne“ auch im hessischen Puppenmuseum in Hanau auf. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.