8. November 2017

Grünen-Umfrage zur Sanierung des unteren Marktplatzes - Einsendeschluss am 15. November

Mehr Bäume und kein Kiosk

Die aktuellen Diskussionen um die Neugestaltung des unteren Marktplatzes haben die Schwalbacher Grünen veranlasst am vergangenen Freitag zu den Eckpunkte der gegenwärtigen Planung eine öffentliche Umfrage durchzuführen.

Erfreulich war die rege Beteiligung an der Umfrage und die lebhafte Diskussion an dem Info-Stand. Dabei wurde immer wieder kritisiert, dass die Sanierung des „völlig heruntergekommenen“ unteren Marktplatzes noch nicht in Gang gekommen ist. Die ganz überwiegende Mehrheit der Befragten erwartet keine spektakuläre Umgestaltung, sondern eher eine behutsame Sanierung, ästhetisch ansprechend und zeitgemäß.
Dass der Platz nach der Sanierung barrierefrei sein soll, ist dabei ebenso unumstritten wie die Notwendigkeit, dass es weiterhin einen umzäunten Spielplatz geben muss.
Das Umfrageergebnis war in wesentlichen Punkten eindeutig:
Die Grundform des Platzes soll erhalten bleiben (50 : 16). Der runde Platzabschluss zum Bürgerhaus, die Rotunde, mit der Figurengruppe im Zentrum wird als angenehmer Kontrapunkt zu der brutalen „Quaderarchitektur“ der Häuser am Marktplatz empfunden.
Die Figurengruppe des Brunnens soll bleiben (60 : 11). Die von einem Schwalbacher Künstler gestaltete Figurengruppe ist längst zum lokalen Wahrzeichen geworden und weitgehend unumstritten.
Es soll keinen Kiosk mehr geben (55 : 18). Insbesondere die unmittelbaren Anwohner im „bunten Riesen“ empfinden die von dem Kioskbetrieb ausgehende Belästigungen als Zumutung.
Das Umfrageergebnis zur vorhandenen oder künftigen Baumbepflanzung ist ebenso deutlich. Die vorhandenen Bäume sollen erhalten werden (40 : 26) und auf dem Platz soll eine Baumgruppe sein (43 : 22).
Die Grünen sehen in dem Umfrageergebnis einen deutlichen Fingerzeig, in welche Richtung nun zügig weiter geplant werden sollte. Sie werden sich bei den Haushaltsberatungen für die Bereitstellung der notwendigen Haushaltsmittel einsetzen. Wer sich noch an der Umfrage beteiligen möchte, ist dazu eingeladen, eine entsprechende E-Mail an markt@gruene-schwalbach.de zu senden oder den Umfragebogen bis 15. November bei Marion Downing in der Friedrich-Ebert-Straße 32 einzuwerfen.
Unterdessen hat der Gewerbeverein angeregt, ein Gesamtkonzept für den ganzen Marktplatzbereich einschließlich des Limes-Einkaufszentrums erstellen zu lassen. Eine Neugestaltung des unteren Marktplatzes sei zwar wünschenswert, das gesamte Zentrum Schwalbachs vom unteren bis zum Beginn des Mittelwegs müsse aber ausgewertet werden und an Attraktivität gewinnen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.