22. November 2017

Verschiedenen Aktionen zum zehnjährigen Jubiläum der Schwalbacher Tafel

Tafel öffnet Türen

Vor zehn Jahren wurde die Schwalbacher Tafel gegründet. Dies nimmt die Evangelische Familienbildung Main-Taunus als Trägerin der Einrichtung zum Anlass, mit verschiedenen Veranstaltungen auf die Arbeit der Tafel aufmerksam zu machen.

Die Aktionswoche beginnt am Montag, 27. November, mit einem außergewöhnlichen, hochkarätig besetzten Musikerlebnis. Franz Schuberts Liederzyklus Winterreise aus dem Jahr 1827 trifft dabei auf die soziale Realität der von Armut und Not betroffenen Menschen der heutigen Zeit. (siehe separater Artikel) Dieses Kunstprojekt von Stefan Weiller für Solisten, Sprecher, Chor und Orgel findet um 19.30 Uhr in der Stadthalle Eschborn statt.
Vom Montag, 27. November, bis Samstag, 2. Dezember, ist der Tafelladen in der Spechtstraße 6 in Schwalbach für alle Interessierten geöffnet. Besucher haben während der regulären Lebensmittel-Ausgabe-Zeiten (Dienstag 17-20 Uhr, Donnerstag 15-18 Uhr, Samstag 9.30-12 Uhr) die Gelegenheit, sich selbst ein Bild von der Arbeit der Tafel zu machen und mit den Helfenden und Tafelkunden ins Gespräch zu kommen.
Am Freitag, 10. Dezember, findet um 17 Uhr das alljährliche Benefizkonzert zugunsten der Schwalbacher Tafel in der evangelischen Kirche in Neuenhain statt. Unter der Gesamtleitung von Berthold Möller singen und musizieren der evangelische Kirchenchor und der Flötenchor Neuenhain Stücke zur Vorfreude auf das Weihnachtsfest aus vier Jahrhunderten – von der Barockzeit bis zu moderner Popart. Begleitet werden sie von Pauline Kaltenbach am Saxophon und Berthold Möller an der Orgel. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Schwalbacher Tafel wird gebeten.
Nach der Aktionswoche folgt am 18. Februar um 17 Uhr ein Gesprächskonzert in der evangelischen Kirche in Neuenhain. Dr. J. Thomas Frank, Organist an der Marktkirche Wiesbaden wird unter anderem Stücke der Komponisten Martin Mans, Nigel Ogden, Jan Krtitel Kuchar und Enrico Pasini spielen. Eine Einführung in die Werke wird es von Axel Wintermeyer, Staatsminister und langjähriger Organist in Neuenhain, geben. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Schwalbacher Tafel wird gebeten.
Die Schwalbacher Tafel wurde 2007 von der Evangelischen Familienbildung Main-Taunus gegründet. Seitdem versorgt sie Menschen aus den Gemeinden Eschborn, Bad Soden, Schwalbach und Sulzbach im östlichen Main-Taunus-Kreis mit Lebensmitteln. Denn auch in dieser reichen Region leben viele Menschen, deren Einkommen so niedrig ist, dass sie berechtigt sind, die Hilfe der Tafel anzunehmen. Etwa 300 Familien nehmen dieses Angebot regelmäßig wahr. Im Schwalbacher Tafelladen werden jedes Jahr Lebensmittel im Wert von etwa 250.000 Euro ausgegeben, gespendet werden diese von 34 Supermärkten, kleineren Lebensmittelläden und Bäckereien. Weitere Informationen zur Schwalbacher Tafel gibt es unter www.tafel-schwalbach.de im Internet. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.