18. Dezember 2017

Schwalbacher Band „Too Young To Rust“ stellte erstes Weihnachtsvideo vor

Niemals zu alt für Rock’n’Roll

Die Schwalbacher Band „Too Young To Rust“ hat anlässlich ihres Jubiläumsjahrs ein Weihnachtsvideo gedreht. Foto: Baumann

Am Montag vergangener Woche, präsentierte die Schwalbacher Band „Too Young To Rust“ ihr neues Weihnachtsvideo in Form einer kleinen Premierenfeier. Bei heißen Getränken, Schmalzbroten und selbstgemachten Plätzchen wurde für alle Beteiligten zum ersten Mal das neue Band Video gezeigt.

„Im Jubiläumsjahr wollten wir einfach einmal etwas Besonderes machen. Nach der großen Jubiläumsfeier, dem Sommervideo „Stir It Up“, wollten wir zum Jahresende noch einen besinnlichen Gruß an unsere Fans und Freunde schicken“, erklärte Paul Lux.
„Heutzutage darf man es sich nicht erlauben stehen zu bleiben. Man muss anders sein als die anderen um sich abzuheben. Ich drücke es gerne mit nur einem Wort aus – especially“, meinte Daniel Lux.
Die Band wirkt frischer und moderner denn je. „Wir fühlen uns alle jung und frisch und wir lieben das, was wir gemeinsam tun – Musik machen als „Too Young To Rust““, sagte Bandmitglied Conny Konrad. Für die Videos und die neue Medienwelt sei meistens Daniel Lux verantwortlich. „Wenn er Montags in die Probe kommt und der Satz fällt: „Jungs, ich habe eine geile Idee“, dann wissen wir, dass wir wieder unsere schauspielerischen Talente unter Beweis stellen müssen“, so der Schlagzeuger.
Die Premierenfeier wurde auch zum Anlass genommen, um auf den 70. Geburtstag von Bassist Gerd Eurich anzustoßen. Fit für den Rock’n’Roll auf der Bühne hält er sich, weil er jede Woche 20 Kilometer laufen und Fußballspielen geht. „Natürlich bin ich froh, dass beim Auf-und Abbau die jüngere Generation die schweren Kisten und Boxen schleppt. Aber zu alt für Rock’n’Roll auf der Bühne bin ich auf gar keinen Fall“, so Gerd Eurich.
Das Weihnachtsvideo läuft unter dem Motto „Change the Instruments“. „Wir haben in der Probe gewürfelt, wer welches Instrument im Video spielen muss und dann musste schwer geübt werden“, sagte Paul Lux, der im Weihnachtsvideo an das Keyboard musste. „Es hat uns allen Spaß gemacht mal in eine neue Rolle zu hüpfen und unseren musikalischen Horizont zu erweitern“, ergänzte Tobias Steinig.
Auch für das neue Jahr 2018 haben „Too Young to Rust“ noch so einige gute Ideen im Kopf. Das Video der Band ist auf Youtube unter www.youtube.com/watch?v=bvCWHEcPVME auf YouTube oder unter www.tooyoungtorust.de im Internet zu finden.
Die Band wünscht allen Fans und Freunden eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr und wünscht: „Bleibt alle Too Young To Rust.“ ib

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.