10. Januar 2018

Schwalbacher Spitzen

Wo ist das Zentrum?

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Nach jahrelangen Diskussionen liegen nun endlich sechs Vorschläge für die Neugestaltung des unteren Marktplatzes auf dem Tisch, die eine Projektgruppe aus Planern, Stadtverordneten und einigen Senioren- und Behindertenvertretern erarbeitet hat. So viel scheint klar zu sein: Im Mittelpunkt der Überlegungen steht, wie man am besten ohne steile Treppen den Höhenunterschied zwischen dem oberen und dem unteren Marktplatz überwinden kann.
Doch ganz gleich, wie die Rampen verlaufen werden und welche kosmetischen Maßnahmen für anderthalb bis zwei Millionen Euro beschlossen werden. Richtig attraktiv wird der unteren Marktplatz nicht werden. Dazu wäre ein Gesamtkonzept notwendig, das nicht nur den Platz um den Brunnen herum umfasst, sondern den gesamten Marktplatz einschließlich des Einkaufszentrums. Denn auch 50 Jahre nach dem Bau der Limesstadt hat Schwalbach immer noch kein echtes Stadtzentrum, das von der Bevölkerung als solches wahr- und angenommen wird, das Identität stiftet und auf das man stolz sein kann. Bei der Neugestaltung des Marktplatzes geht es um mehr als nur um Barrierefreiheit, Brunnen, Bäume und Blumenkübel.

Lesen Sie dazu den Artikel „Pläne für den unteren Marktplatz“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.