29. Januar 2018

Landrat Michael Cyriax ehrte Leichtathleten und Tennisspieler aus Schwalbach

Spitzensport aus dem Main-Taunus-Kreis

Zahlreiche national und international erfolgreiche Sportler - darunter auch einige Schwalbacher - wurden von Landrat Michael Cyriax geehrt. Foto: MTK

24 Einzelsportler und 17 Teams sind am vergangenen Donnerstag im Landratsamt für ihre Leistungen und Erfolge bei den verschiedensten Meisterschaften geehrt worden. Darunter waren auch einige Spitzensportler aus Schwalbach.

Wie Landrat Michael Cyriax anlässlich der Ehrung sagte, seien sie nicht nur „sportliche Botschafter des Main-Taunus-Kreises in der Region, in Deutschland und der Welt“, sondern würden auf ihre Weise auch zum „Mitmach-Kreis MTK“ beitragen. In den rund 210 Sportvereinen seien insgesamt rund 78.000 Menschen aktiv. „Das ist eine Volksbewegung“, meinte der Landrat.
Im Landratsamt ausgezeichnet wurden Sportler, die in den vergangenen zwei Jahren Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben erzielt haben. Den größten Erfolg hatte dabei Christian Reitz vom SV Kriftel, der bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro die Goldmedaille mit der Schnellfeuerpistole gewann.
Tragende Säule des Sports im Kreis sei wie in vielen Bereichen das ehrenamtliche Engagement, so Michael Cyriax. Ohne diese Leistung seien die sportlichen Erfolge letztlich nicht denkbar.
Aus Schwalbach wurden folgende Einzelsportler und Mannschaften für Leistungen und Erfolge geehrt: Anne Reuschenbach, Ernst Zuber, Gabriele Baltruschat, Karl Heinz Marchlowitz, Klaus Wagner, Margret Göttnauer und Peter Oberließen von der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain, die Damen 4×400-Meter-Staffel der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain, die Marathon-Männer der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain sowie die Damen Tennismannschaft Jahrgang 03-06 der Albert-Einstein-Schule. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.