30. Januar 2018

Pinguine begeisterten mit Showtänzen und vielfältigem Bühnenprogramm

Eine Partynacht à la Hollywood

Die „Pingu-Stars“ heizten dem großen Saal im Bürgerhaus mit ihrem Showtanz „Footloose“ ein. Dafür gab es Standing Ovations von den Zuschauern. Foto: Baumann

Unter dem Motto „Pinguine erobern Hollywood“ feierte der TCC Pinguine am Samstag seine diesjährige große Galasitzung zum 70. „Vereinsgeburtstag“.

Von den Garden empfangen, begaben sich die bunt und einfallsreich kostümierten Gäste der Pinguine in den, dem Motto entsprechend geschmückten, großen Saal des Bürgerhauses. Die Grundlage des Bühnenprogramms bildeten die Tanzformationen, welche mit Märschen und Showtänzen das Publikum begeisterten. Der ganze Stolz des Vereins ist der Nachwuchs: Dieses Jahr wirbelten mit den „Pingu Babies“ und den „Pingu Kids & Teens“ 45 aktive Mädchen und Jungen zu ihren Tanzthemen „Hollywood Partynight“ und „Herkules“ über die Bühne. Die jahrelange Arbeit für den Nachwuchs macht sich bemerkbar, sodass auch die Kleinsten dieses Jahr mit ihrem Marsch Premiere feiern durften.
Auch die erfahrenen Tänzer der großen Garde und der Pingu Stars glänzten mit ihren Showtänzen zu James Bond und „Footloose“ und das Männerballett – die „Gnadenlosen Körper“ – brachten das Publikum mit ihrer Hollywood-Revue zum Staunen und Jubeln. Insgesamt beherbergte die Schwalbacher Bühne über 80 Aktive des eigenen Vereins.
Neben Tanzdarbietungen hatten die Pinguine jedoch auch weitere vereinsinterne Darbietungen auf Lager. In der Bütt gaben sich Anne und Yvonne Hagenguth die Ehre und die „Pingu Dröhner“ heizten dem Saal mit bekannten Fastnachtsklassikern ein.

Auch die „Kinzig-Geister“ aus Biebergemünd begeisterten mit ihrer Guggemusik die Narren der großen Pinguin-Galasitzung. Foto: Baumann

Zur Abrundung des bunten Bühnenprogramms warteten die Pinguine auch mit einigen Gästen im Bürgerhaus auf. Der Protokoller Thorsten Schweinhard ließ das vergangene Jahr nochmals auf humorvolle Weise Revue passieren und für Abwechslung sorgten das Artisten-Duo „Sally und Pirelli“ sowie der Bauchredner „Quirny“. Auch „Gerda Gans“ als Travestie-Künstlerin brachte das Publikum ordentlich zum Lachen.
Die Gesangs- und Musikgruppen luden zum Mitsingen und zur Polonaise ein, und nach den Show-Tänzen wurden vom Publikum unentwegt Zugaben gefordert, welche die Gruppen auch gerne bereit waren zu geben.
Natürlich gab es auch in diesem Jahr wieder einige Ehrungen. Für 20 Jahre aktive Vereinsmitgliedschaft erhielten Marina Kreiner und Shana Döringer das Goldene Vlies. Den Präsidentenorden bekamen Jan Denter und Marina Kreiner verliehen, den Bürgermeisterorden Nicole Mahder und Vanessa Jelinek, den Verdienstorden der IGMK Bernd Kreiner und Horst Harmet sowie den Jugendverdienstorden der IGMK Xenia Klomann. ib/red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.