16. Februar 2018

Schriftsteller Jan Seghers zu Gast in der Stadtbücherei

Gruselige Morde

Jan Seghers. Foto: Schleyer

Der bekannte Krimi-Autor Jan Seghers liest am Donnerstag, 1. März, um 20 Uhr in der Stadtbücherei.

Jan Seghers liest dabei aus seinem aktuellen Roman „Menschenfischer“ vor. In seinem neuesten Fall ermittelt Kommissar Marthaler in einem viele Jahre zurückliegenden Verbrechen: 1998 wurde die grausam verstümmelte Leiche eines 13 Jahre alten Jungen aufgefunden. Der Fall blieb ungeklärt. Doch jetzt sind neue Spuren aufgetaucht, die Marthaler zunächst nach Frankreich führen. Als zwei weitere Jungen verschwinden, dämmert es Marthaler, dass er es mit brutalen Menschenhändlern, Schleusern und Zwangsprostitution zu tun hat. Der Thriller ist an den realen Fall Tristan Brübach angelehnt, der vor 20 Jahren in der Nähe des Höchster Bahnhofs bestialisch ermordet wurde.
Jan Seghers, alias Matthias Altenburg, hat mit „Menschenfischer“ seinen sechsten Kriminalroman geschrieben. Alle bisherigen Marthaler-Romane wurden mit großem Erfolg für das ZDF verfilmt. Der Eintritt zu der Lesung kostet fünf Euro. Karten sind im Vorverkauf in der Stadtbücherei oder an der Abendkasse erhältlich. red

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.