30. Januar 2020

Alice Göttnauer nahm bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Stuttgart teil

Hart gekämpft

Am vergangenen Wochenende fanden in der Stuttgarter Scharrena die Deutschen Einzelmeisterschaften im Judo statt. Unter den 380 Teilnehmern war auch Alice Göttnauer von der TG Schwalbach vertreten.

Für die 47-Jährige war es ein großer Erfolg überhaupt die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft geschafft zu haben, da das Durchschnittsalter bei 20 Jahren lag. Fast der gesamte Judo-Nationalkader war auf dem Turnier vertreten, unter anderem auch Samira Bouizgarne die amtierende U23 Europameisterin und spätere Vize-Deutsche Meisterin im Schwergewicht. Sie startete im gleichen Pool wie Alice Göttnauer.
Durch ein Freilos konnte Alice Göttnauer direkt in der zweiten Runde starten. Dort traf sie auf Marie Rettek aus Porz, gegen die sie hart kämpfte aber leider verlor. Marie Rettek traf im darauf folgenden Kampf auf Samira Bouizgarne. Diesen Kampf verlor Marie Rettek leider. Somit war Alice Göttnauer aus dem Turnier ausgeschieden, da mit Doppeltem KO-System gekämpft wurde und nur die Verlierer der späteren Pool Sieger in der Trostrunde weiter kämpfen konnten.
Für Alice Göttnauer war das trotzdem ein großer Erfolg, nach zwanzig Jahren Wettkampfpause und einem Jahr Training so weit zu kommen. Ein besonderer Dank geht an Sergej Sawantschuk, der ihr hierbei eine große Unterstützung war und sie mental, emotional und körperlich aufgebaut hat. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.