11. März 2020

Am 21. Juni Musik soll in der ganzen Stadt viel Musik erklingen - Vortreffen im April

Ein Fest der Musik

Im Rahmen der Feiern zum 50-jährigen Jubiläum der Erhebung zur Stadt soll in Schwalbach erstmals ein „Fest der Musik“ gefeiert werden. Idee des Festes ist, dass Musizierende, Laien oder Profis, am Sonntag, 21. Juni, im Stadtgebiet ehrenamtlich auftreten.

Dafür eignen sich Plätze und Grünflächen der Stadt ebenso wie Gärten, Vorgärten und Höfe oder Cafés, Kneipen und Restaurants. Zum kalendarischen Sommeranfang soll in der Stadt Musik erklingen, wobei es unterschiedliche Stile ebenso sein dürfen wie kurzfristig geplante Auftritte.
„Es gibt schon Schwalbacher Musiker, die ihr Interesse an einem Auftritt zur „Fête de la Musique“ kundgetan haben. Es gibt also gute Chancen, dass wir in unserer Stadt dieses ganz besondere Fest auf die Beine stellen können“, meint Bürgermeisterin Christiane Augsburger. Im April sollen mögliche Mitwirkende wie Schwalbacher Bands, Chöre, Schulen, Musikschulen, Kirchengemeinden, Wohnzimmerkonzert-Veranstalter, DJs und Musiker zu einem Treffen ebenso eingeladen werden wie alle, die den Platz für einen Auftritt zur Verfügung stellen möchten.
Der Termin dieses Vorbereitungstreffens wird rechtzeitig mitgeteilt. Die Organisation des Schwalbacher „Festes der Musik“ übernimmt das Team, das auch die Veranstaltungsreihe „Tanz auf dem Marktplatz“ im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hat. Dazu zählen Monika Junker, die unter der Telefonnummer 06196/804-102 erreichbar ist, und Margit Reiser-Schober. Wer mitmachen möchte, kann sich hier schon einmal anmelden. Die Öffentlichkeitsarbeit der Stadtverwaltung unterstützt die „Fête de la Musique“ durch Koordination und Werbung.
Das „Fest der Musik“ findet immer am 21. Juni statt, also auch an Werktagen. Es hat seinen Ursprung in Frankreich, wurde 1982 erstmals gefeiert und in den vergangenen Jahren immer populärer. Mittlerweile wird es in 300 Städten in Europa gefeiert, in Deutschland beteiligen sich mehr als 50 Städte an dem Fest. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.