29. Mai 2020

Online-Diskussion von B90/Die Grünen zu Pflege und Gesundheit

 „Was muss sich ändern?“

Kreisbeigeordnete Madlen Overdick (links) und Bundestagsabgeordnete Cordula Schulz-Asche nehmen an der Online-Diskussion teil. Foto: B90/Die Grünen

Nicht erst seit der Covid-19-Krise steht die Gesundheits- und Pflegepolitik vor großen Herausforderungen. Es geht um zu geringe Löhne, zu wenig Fachkräfte, zu unattraktive Ausbildung sowie einen zu geringen Stellenwert des öffentlichen Gesundheitsdienstes im Landkreis. Der Kreisverband der Grünen veranstaltet zum Thema Pflege und Gesundheit am Mittwoch, 3. Juni, eine Online-Diskussion.

„Die Kosten für ein gutes Gesundheitssystem müssen es unserer Gesellschaft Wert sein“, sagen die Vorsitzenden des Kreisverbands, Bianca Strauss und Thomas Nordmeyer. Aktuell rücke die Covid-19-Pandemie bestehende Missstände „schonungslos in den Mittelpunkt“. Seit Wochen leisten die Beschäftigten im Gesundheitssektor und in öffentlichen Gesundheitsämtern nach Ansicht der Grünen „Schwerstarbeit“ und entschärften mit ihrem Einsatz die Krise, jedoch unter schlechten Bedingungen.
Die Grünen fragen sich, was sich im Bereich Pflege und Gesundheit ändern muss. Dieser Frage will der Kreisverband bei einer öffentlichen Online-Veranstaltung am 3. Juni von 19 Uhr bis 20.30 Uhr nachgehen. Dafür haben die Kreisgrünen zwei Expertinnen zu Gast, die die Belastungen durch die Corona-Krise an vorderster Front verfolgen und bearbeiten: Madlen Overdick die Gesundheitsdezernentin des Main-Taunus-Kreises und Kordula Schulz-Asche, die pflegepolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag. Sie berichten über die aktuelle Lage in Kreis und Bund, über die Herausforderungen sowie über konkrete Verbesserungsmöglichkeiten.
Die Besucher der Online-Veranstaltung können Fragen stellen und mitdiskutieren. Die Online-Veranstaltung ist per Computer, Tablet oder Smartphone hier zu erreichen. red

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.