4. Juni 2020

Die „Gelben Säcke“ sollten immer gut zugebunden werden

Der Wind verteilt den Plastikmüll

Die „Gelben Säcke“ dienen der Sammlung von Verpackungsmaterialien aus Metall, Kunststoff und Verbundstoffen. In ganz Schwalbach werden sie alle vierzehn Tage montags abgeholt, das nächste Mal am 8. Juni. Doch immer wieder erreichen Beschwerden das Ordnungsamt und die Abfallberatung im Rathaus.

Beide bitten deshalb die Schwalbacher Haushalte, ihre gelben Säcke zugebunden und unbeschädigt zur Abfuhr bereitzustellen. Denn es passiert leider häufiger, dass der Wind aus offenen oder aufgerissenen Säcken Plastik- und Folienverpackungen auf Straßen und Wege oder in Hecken weht. In diesem Fall wird der betroffene Haushalt gebeten, das zerstreute Verpackungsmaterial wieder einzusammeln.
Die Abfallberaterin im Rathaus Ulrike Marschall weist außerdem darauf hin, dass sie und ihre Kollegen im Main-Taunus-Kreis die Qualität der gelben Säcke wiederholt bemängelt haben. „Das Material ist zu dünn und reißt zu leicht. Die Kommunen des Main-Taunus-Kreises haben von den Firmen der System-Entsorgung deshalb verlangt, die Folie der gelben Säcke zu verstärken.“
Doch auch die neu bei KuchenArt und der Tankstelle Steier zur Ausgabe bereit liegenden gelben Säcke sind aus dem gewohnten, unzureichenden Material. Die Abfallberatung will daher noch einmal mit dem zuständigen Entsorger reden. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.