19. Juni 2020

Monika Junker und Renate Gerhard sammelten 670 Euro für die Schwalbacher Tafel

Masken gegen Spende

Monika Junker (links) und Renate Gerhard (2.v.l.) sind die „Corona-Heldinnen“ des Rathauses. Sie übergaben eine Spende an Judith Grafe und Klaus Spory von der Schwalbacher Tafel. Foto: mag

Die Rathaus-Mitarbeiterinnen Monika Junker und Renate Gerhard haben in ihrer Freizeit mehr als 200 Alltagsmasken für ihre Kolleginnen und Kollegen in der Stadtverwaltung genäht und dabei auch noch Geld für die Schwalbacher Tafel gesammelt.

Zuerst verschenkten sie die Masken gegen Stoffreste und Gummibänder. Dann sammelten sie Geld für einen guten Zweck: Der Großteil wurde für drei Euro das Stück verkauft, als Maßnahme des Arbeitsschutzes erwarb auch das Haupt- und Personalamt 35 Stück. Mit Spenden zusammen ergab sich ein Betrag von 670 Euro, den die beiden am vergangenen Mittwoch an Klaus Spory und Judith Grafe von der Schwalbacher Tafel übergaben. Die freuten sich über die Spende, da die Tafel gegenwärtig viele zusätzliche Ausgaben stemmen muss, beispielsweise für Masken, Visiere, Handschuhe und andere Hygienematerialien. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.