22. Juni 2020

Schulsozialarbeit und Flüchtlingsarbeit bieten Ferienprojekt Vorort an

Von Kajak fahren bis Bogenschießen

Eigentlich war in diesem Jahr erstmalig ein Kooperationsprojekt zwischen Schulsozialarbeit an der Friedrich-Ebert-Schule (FES) und der städtischen Flüchtlingsarbeit, mit Unterstützung des Jugendbildungswerkes, geplant. Gemeinsam mit der Sportjugend Hessen sollte es mit Jugendlichen im Alter von zwölf bis 15 Jahren aus bildungsfernen Milieus und von Armut bedrohten Familien nach Wetzlar in ein erlebnisorientiertes Bildungscamp gehen. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes musste die Freizeit jedoch leider abgesagt werden.

An der grundsätzlichen Idee wollten sowohl Schulsozialarbeit als auch die städtische Flüchtlingsarbeit jedoch festhalten, schließlich haben die Jugendlichen in den letzten Wochen bereits genug Entbehrungen und Einschränkungen bewältigen müssen. Daher haben die Kooperationspartner kurzerhand ein Vorort-Programm entwickelt – natürlich unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Corona-Maßnahmen.
In der ersten Ferienwoche erwartet die 15 jugendlichen Teilnehmenden, für die Urlaubsreisen und andere Ausflüge üblicherweise nicht möglich sind, ein buntes Programm aus erlebnispädagogischen Angeboten, die im Freien und unter Wahrung eines Sicherheitsabstandes durchgeführt werden können. Das sind beispielsweise: Kajak fahren auf dem Walldorfer See, klettern im Waldseilgarten, Bogenschießen und andere kreative und aktive Aktionen. Bei den Unternehmungen geht es vor allem um die Stärkung des Selbstvertrauens und der Teamfähigkeit. Jede Aktivität bietet die Möglichkeit, Stärken und Schwächen kennenzulernen und mit Mut und Durchhaltevermögen über den eigenen Schatten zu springen.
Interessierte erhalten weitere Informationen bei Petra Brahm-Jung und Nadine Desoi von der Schulsozialarbeit an der FES unter der Telefonnummer 06196/1611 sowie bei Lisa Mücke von der städtischen Flüchtlingsarbeit unter der Telefonnummer 06196/804-187. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.