11. August 2020

Verschönerungsverein sammelt Spenden zur Restaurierung der „Maria ohne Hände“

Andacht mit Kunst-Versteigerung

Diese limitierte Skulptur des „kleinen Schwalbacher Reiters“ lässt der Verschönerungsverein Schwalbach zugunsten der Restaurierung der Marienfigur in der Kleinen Kapelle versteigern. Foto: Galerie Elzenheimer

Mitte Juli hat ein Unbekannter der Marien-Figur in der alten Kapelle beide Hände abgeschlagen. Am kommenden Samstag findet eine Benefizveranstaltung statt.

Das Team der „Kleinen Kapelle“ und der Verschönerungsverein laden zu einer kleinen Andacht zum Festtag „Maria Königin“ an die alte Kapelle ein, die mit einer einer Kunst-Versteigerung verbunden wird. Alle Erlöse werden zu Gunsten der Restaurierung der Marien-Figur verwendet. Die Andacht mit anschließender Versteigerung findet am Samstag, 22. August, um 17 Uhr statt. Die Besucher werden gebeten, wegen der Corona-bedingt erforderlichen Erfassung der Namen bereits eine Viertelstunde vorher zu kommen.

Sängerin Elke Brooks begleitet mit ihrem Ehemann Dirk von der Band „Louisiana on Tour“ die Andacht, bei der es weitere musikalische und besinnliche Beiträge geben wird. Anschließend findet eine amerikanische Versteigerung statt. Unter den Hammer kommt eine limitierte, originale Terrakotta-Skulptur des Künstlers Eberhard Szejstecki – ein kleiner „Schwalbacher Reiter“ – im Wert von 600 Euro. Die Skulptur, die in Originalgröße und aus Bronze vor der alten Kapelle steht – wird vom Verschönerungsverein gestiftet.

Aber auch unabhängig von der Versteigerung werden Spenden zur Restaurierung der Marienfigur gesammelt. Sie können auf das Konto des Verschönerungsvereins mit dem Hinweis „Maria ohne Hände“ auf das Konto mit der IBAN DE16512500000038006002 überwiesen werden.

Für Beiträge bis 200 Euro genügt gegenüber dem Finanzamt der Beleg über die Einzahlung, für höhere Beiträge wird eine Spendenquittung ausgestellt. Erste Spenden sind bereits eingegangen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.