26. August 2020

Regionalverband fordert mehr Bewusstsein für Trinkwasser

„Wasser im Klimawandel“

Tropische Nächte, Waldbrände und Trinkwassernotstand in manchen Kommunen – in den vergangenen Wochen erlebte Südhessen den dritten Dürresommer in Folge. Der Regionalverband „FrankfurtRheinMain“, hat rund um das Thema „Wasser im Klimawandel“ eine Ausstellung entwickelt. Fünf Informationstafeln zeigen gut verständlich mit zahlreichen Bildern und Grafiken die Bedeutung der Ressource Wasser.

Rouven Kötter (SPD), Erster Beigeordneter des Regionalverbandes, sagt über die Schau: „Ich freue mich, wenn die Ausstellung möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zum Nachdenken und zum Handeln anregt.“ Sauberes Wasser sei ein kostbares Gut. Wichtig sei aber auch das Verständnis der globalen Zusammenhänge. Klimaschutz und eine nachhaltige Wasserversorgung ließen sich nicht voneinander trennen. Die Ausstellung sei ein erster Schritt, die Kommunen in Sachen Wasserversorgung zu unterstützen.

Die Tafeln der Ausstellung zeigen, wie sich der menschengemachte Klimawandel, aber auch eine stetig wachsende Bevölkerung auf die Wasserverfügbarkeit im Rhein-Main-Gebiet und weltweit auswirken. Die Region deckt ihren Wasserbedarf vor allem dank der Grundwasservorkommen aus dem Vogelsberg und dem Hessischen Ried. „Gerade in der Region Vogelsberg/Oberhessen wird das durchaus kritisch diskutiert. Die Sorgen der dortigen Bevölkerung müssen ernst genommen werden und verpflichten den Ballungsraum umso mehr zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Wasser“, sagt Rouven Kötter.

Ein gutes Beispiel, wie das funktionieren kann, ist ein bewusstes Konsumverhalten. Ein Schlagwort ist dabei das „virtuelle“ Wasser, welches jenes Wasser bezeichnet, das für die Herstellung von Waren eingesetzt wird und den Verbrauchern oft gar nicht bewusst ist. Und selbst das Abwasser muss sorgsam behandelt werden.

Die Ausstellung ist online als Download im Klima-Energie-Portal des Regionalverbandes oder hier erhältlich. Sie kann bis auf eine Größe von DIN A3 ausgedruckt werden. Die Tafeln sind auch für Mitgliedskommunen, Schulen oder interessierte Organisationen als sogenannte Rollup-Version (Format 200 cm x 85 cm) kostenlos ausleihbar.

Weitere Informationen rund um einen nachhaltigen Umgang mit Wasser stellt der Regionalverband auf dem Klima-Energie-Portal zur Verfügung. Bei diesem neu ausgebauten Onlineangebot können sich Kommunen sowie Bürger darüber informieren, wie sich der Klimawandel auf die Ressource Wasser auswirkt und wie eine nachhaltige Wasserversorgung in unserer Region aussehen könnte. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.