14. Juli 2021

Spezialitäten „to go“ in der Eichendorff-Anlage

„KulinariSCHwalbach“ startet wieder

Im vergangenen Jahr ließen sich in der Eichendorff-Anlage die Abstände bei "KulinariSCHwalbach" gut einhalten. Archivfoto: Schlosser

Am Freitag, 16. Juli, und am Samstag, 17. Juli, starten Schwalbacher Gastronomen wieder die Aktion „KulinariSCHwalbach“. An jedem Wochenende mit schönem Wetter bieten sie im Juli und August wie schon im vergangenen Jahr kleine Speisen und Getränken „to go“ in der Eichendorff-Anlage an.

Dort werden am Freitag und am Samstag jeweils von 17 bis 21 Uhr vier Foodtrucks und Stände aufgebaut. Zum Auftakt bieten „K&B Streetfood“, Die Genuss Botschaft und Monte Linas ihre Spezialitäten an. Der TCC Pinguine versorgt die Besucherinnen und Besucher mit Getränken. Die Idee von „KulinariSCHwalbach“ ist, dass die Schwalbacherinnen und Schwalbacher einen Spaziergang machen und dann zwanglos in dem kleinen Park am Weiher picknicken. An den darauffolgenden Wochenenden wird das Angebot wechseln. Mit dabei werden auch das Historische Rathaus, die Pilsstube „Zum Raben“, die Foodtrucks „Reiner Waahnsinn“ und „Sound of Taunus“ sowie Steiers Feinschmecker-Tankstelle sein.

Wichtig ist den Organisatoren, dass an den Ständen alle Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Wegen der Beschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird es auch in diesem Jahr keine Bierbänke und andere Sitzgelegenheiten geben. „KulinariSCHwalbach“ ist kein Fest, sondern ein Straßenverkauf. Die Stände können allerdings nur bei schönem Wetter in der Eichendorff-Anlage aufgebaut werden.

„KulinariSCHwalbach“ hat im vergangenen Jahr im Rahmen des lokalen Maßnahmenpakets gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie an mehreren Sommerwochenenden stattgefunden und wurde von den Schwalbacherinnen und Schwalbachern sehr gut angenommen. Organisiert wird die Aktion von den teilnehmenden Wirten in Kooperation mit dem Gewerbeverein Schwalbach und der Stadt Schwalbach, die „KulinariSCHwalbach“ finanziell und organisatorisch unterstützt.

“Es freut mich, dass wir aus Mitteln des neuen kommunalen Corona-Hilfspakets auch im zweiten Jahr der Pandemie die Schwalbacher Gewerbetreibenden in dieser schwierigen Zeit unterstützen können“, sagt Bürgermeister Alexander Immisch. „Zugleich wird Schwalbach dadurch um ein attraktives kulinarisches Sommerangebot bereichert, das bereits im vergangenen Sommer begeisterte Anhänger fand.“ red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.