15. Juli 2021

Für die Bundestagswahl sucht die Stadt noch Bürger zur Unterstützung der Wahlbezirke

Wahlhelfer gesucht

Das Wahlamt sucht für die Bundestagswahl am 26. September noch dringend Wahlhelferinnen und Wahlhelfer mit Schwerpunkt auf die drei Urnenwahlbezirke in der Friedrich-Ebert-Schule und die vier Briefwahlbezirke im Bürgerhaus.

Als „Dankeschön“ für den Einsatz am Wahltag gibt es eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 40 Euro. Zusätzlich wird die Teilnahme an einer von den beiden im Vorfeld angebotenen Schulungsveranstaltungen mit einer Aufwandsentschädigung in Höhe von zehn Euro honoriert.
Für eine Verpflegung mit Getränken, belegten Brötchen und Kuchen wird gesorgt und Hygieneartikel wie Masken, Desinfektionsspray, Einmalhandschuhe und Seife werden bereitgestellt. Mitglieder der Wahlvorstände gehören zudem bei der Impfterminvergabe der Priorisierungsgruppe 3 an und können sich mit dem Berufungsschreiben entsprechend vormerken lassen.
Die Einsatzzeiten in den Urnenwahlbezirken sind entweder von etwa 7.30 Uhr bis 13 Uhr und dann ab 18 Uhr bis Ende der Auszählung, oder ab 12.30 Uhr bis zum Ende der Auszählung. Die Wahlhelfer müssen bei der Bundestagswahl wahlberechtigt sein und ihren Hauptwohnsitz in Schwalbach haben.
Interessierte werden gebeten, sich per E-Mail an ordnungsamt@schwalbach.de oder unter der Telefonnummer 06196/804-106 mit Angabe der persönlichen Kontaktdaten und Erreichbarkeiten zu melden. Auf den gleichen Wegen steht das Wahlamt für weitergehende Fragen gerne zur Verfügung. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.