20. Juli 2021

Erfolgreicher Auftakt für „KulinariSCHwalbach“

Entspanntes Picknick

Im Park rund um den Eichendorff-Weiher war genug Platz, dass alle Besucherinnen und Besucher mit dem notwendigen Abstand den lauschigen Abend genießen konnten. Foto: te

Am vergangenen Freitag und Samstag startete erneut die Aktion „KulinariSCHwalbach“ in der Eichendorff-Anlage. Allein am Freitag kamen im Laufe des Nachmittags und Abends rund 300 Besucherinnen und Besucher.

An vier Ständen von Schwalbacher Gastronomen konnten sie Speisen und Getränke „to go“ kaufen und dann in dem Park in Alt-Schwalbach picknicken. Es war ein feiner Anlass für die ganze Familie mit „Kind und Kegel“ zu einem Picknick oder einer geselligen Runde mit Freunden und Bekannten unter die Schatten spendenden Bäumen zu kommen. Viele haben am Freitag und am Samstag das Angebot genutzt und kamen bei trockener Witterung mit 28 Grad Celsius, wolkenlosem Himmel und Windstille in die Eichendorff-Anlage. „Es war sehr schön“, berichtet Thomas Klinger von der städtischen Wirtschaftsförderung, der „KulinariSCHwalbach“ mit organisiert.

Erstmals dabei war am Wochenende die Firma „Monte Linas“, die seit März im Gewerbegebiet Camp Phönix Park italienische Spezialitäten verkauft. Am Stand gab es eine kleine Auswahl ausgesuchter italienischer Leckereien, die großteils von dortigen regionalen Herstellern – unter anderem aus Sizilien – stammen und die sonst nur Einheimischen in Italien geläufig und zugängig sind. Darüber hinaus war die „Genuss Botschaft“ sowie „Burger & Co“ anwesend. Die „Pinguine“ sorgten für die Getränke.

Die Abstands- und Hygieneregeln wurden weitgehend eingehalten. Besonders angenehm war die zwar vergnügt-lebendige, aber trotzdem ruhige und ausnehmend friedliche Stimmung, denn es gab genug Platz und keine aufdringliche musikalische Beschallung.

Sitzgelegenheiten gab es auch ohne Bierbänke. Entweder wurde für das gemütliche Picknick eine mitgebrachte Decke auf dem Rasen ausgebreitet, oder sich auf die Weiher-Mauer gesetzt. Der einzige und fest installierte Tisch mit Sitzgelegenheit im Park war ebenso sehr begehrt, wie die Parkbank und darum stets besetzt.

Die derzeit am Weiher sesshafte Nilgans-Familie mit ihren sieben Küken war vielleicht ein wenig irritiert über so viel Betriebsamkeit, hat sich aber derweil ansonsten nicht weiter stören lassen. Von Mensch und Tier wurde sie in Frieden gelassen und nicht bedrängt.

Unterdessen entdeckten einige Kinder den gegenwärtig – anders als in den Jahren zuvor – wieder gut Wasser führenden Sauerbornsbach für diverse ausgelassene Wasserspiele, derweil die Erwachsenen ihr Pläsier und ihren Plausch hatten.

Am kommenden Freitag und Samstag wird „KulinariSCHwalbach“ fortgesetzt. Dann sind wieder von 17 bis 21 Uhr die Stände von „Die Genuss Botschaft“, „Bernd Kreiners Crêpes“, „Galetzka´s Waahnsinn“ und die „Pinguine“ am Start. te

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.