27. August 2021

Besondere Fahrradtour auf der Regionalpark Safariroute

Ein tierisches Erlebnis

Überall entlang der Safariroute weisen lustige Schilder den Weg. Foto: Regionalpark Rhein-Main.

Eine Erlebnis-Fahrradtour veranstaltet der Regionalverband auf der „Regionalpark Safariroute“, die vom Opel Zoo zum Frankfurter Zoo führt und auch durch Schwalbach verläuft. Geöffnet sind die insgesamt zehn Stationen am Sonntag, 5. September, von 11 bis 17 Uhr.

An zwei Start- und Zielpunkten können Kinder mit ihren Eltern einchecken und zur Safari starten: entweder an der Clodwig-Poth-Anlage in Sossenheim oder an der Erlebnisobstwiese in Kronberg. Das Einchecken ist wichtig, nicht nur wegen der Pandemie-Registrierung, sondern weil es für die Kinder dabei schon die erste Überraschung gibt.

Überraschend wird es auch weitergehen. Insekten, Meerestiere, Vögel aber auch Fabelwesen mischen sich unter ihre Artgenossen und unter die radelnden Besucher entlang der Safariroute. Sie sind riesengroß, damit sie auf keinen Fall übersehen werden können. Aber sie sind auch scheu. Deshalb sollte man manchmal leise sein und ganz genau hinsehen, große Gruppen meiden sie.

Leise ist es jedoch nicht immer auf der Strecke. Afrikanische Klänge und Klassiker wie „Wer hat die Kokosnuss geklaut“ oder Balus Hit „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ aus dem Dschungelbuch begleiten die Tour und laden zum Mitsingen ein.

Insgesamt gibt es mit den Start- und Zielpunkten zehn Stationen, an denen es sich am ersten Sonntag im September lohnt, besonders aufmerksam zu sein. Darüber hinaus ist die Tour auch für Erwachsene ein ganz besonderes Erlebnis.

Nähere Informationen zur Erlebnisradtour und den verschiedenen Stationen gibt es hier. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.