20. Januar 2023

Neue Jugendreferentin im Evangelischen Dekanat Kronberg

„Jugendliche brauchen Angebote und Freiräume“

Laura Weber hat im vergangenen Jahr viele Schüler- und Jugendfreizeiten der Dekanatsjugend begleitet und organisiert. Foto: Ev. Dekanat

Seit Juli 2022 ist Laura Weber als Elternzeitvertretung für die Jugend des Evangelischen Dekanats Kronberg tätig. Sie arbeitet im Team mit Dekanatsjugendreferentin Sarah Winkler zusammen.

Bereits seit 2018 ist sie als ehrenamtliche Teamerin für die Dekanatsjugend tätig und hat Freizeiten in den Sommerferien begleitet. Ihr ehrenamtliches Engagement in der evangelischen Kirche begann schon in ihrer Konfirmationszeit. „Ich bin durch die Kindergottesdienst-Besuche rein gewachsen und habe nach der Jugendleiter- und der Teamer-Ausbildung selbst den Kindergottesdienst und das Krippenspiel in meiner Kirchengemeinde betreut. Außerdem habe ich Konfi-Freizeiten begleitet“, erzählt Laura Weber.

Die 27-Jährige hat einen Bachelor in Sozialer Arbeit sowie einen Master in „Forschung in der Sozialen Arbeit“. Derzeit absolviert sie zudem das Zertifikatsstudium Gemeindepädagogik. Ihr Anerkennungsjahr hat sie in der Kinder- und Jugendförderung im Jugendamt Darmstadt geleistet. Dort arbeitete sie im Sachgebiet Kinder und Jugendangebote. Einblicke in die Dekanatsjugend hatte sie neben der Tätigkeit als Teamerin bereits im Rahmen eines Studienpraktikums.

An ihrem zweiten Arbeitstag in der Dekanatsjugend ging es für sie direkt los mit dem Packen von Materialien für die acht Sommer-Freizeiten. Eine der Reisen begleitete sie zudem selbst als Teamerin. Darüber hinaus war sie bei den Abfahrten dabei und ebenso später bei den Ankünften. Als Backup-Betreuerin war sie für mehrere Freizeiten die Ansprechpartnerin bei Problemen oder Fragen der Eltern. Nach dem Sommer folgte die Nachbereitung der Freizeiten inklusive der Auswertung mit den Teamerinnen und Teamern und einem Fest als Dank für deren Einsatz.

Laura Webers Fazit bisher: „Es ist viel, aber es macht Spaß. Das Schönste für mich ist, wenn ich höre, wie begeistert die Teilnehmenden nach den Freizeiten sind. Dass Freundschaften entstanden sind und einige es so toll fanden, dass sie selbst Teamerinnen oder Teamer werden wollen“, erzählt Laura Weber.

Die Buchungen für die diesjährigen Freizeiten laufen nach Angaben des Dekanats schon gut an. „Die Jugendlichen brauchen Angebote und Freiräume, in denen sie sich entfalten können. Das bieten unsere Reisen. Durch Corona war das zum Erliegen gekommen, die sozialen Kontakte waren eingebrochen. Jetzt passiert mal wieder etwas. Das genießen die Jugendlichen und man merkt es überall“, berichtet Laura Weber. „Sie dürfen auf keinen Fall vergessen werden und sie müssen prägende Erfahrungen nachholen. Das erste Mal ohne die Eltern von zu Hause weg sein zum Beispiel.“ Der Ausgleich habe gefehlt und es bestehe das starke Bedürfnis nach Gemeinschaft.

Alle Angebote der Evangelischen Jugend im Dekanat Kronberg gibt es unter jugend-im-dekanat-kronberg.de im Internet. red

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.