10. März 2015

AES-Förderverein spendet Teilerlös des Sponsorenlaufs an Herzzentrum der Uniklinik Gießen

„Unser Herz schlägt für andere“

Schulleiterin Anke Horn (Mitte) und die Vorsitzende des Fördervereins der AES, Babette Spano, überreichten Michael Hauk, dem Sprecher des Vereins „Kinderherzen heilen“, einen Scheck über 8.676 Euro. Foto: A. Schlosser

Die Schulleiterin der Albert-Einstein-Schule (AES), Anke Horn, lud am Dienstag vergangener Woche zu einer kleinen Feierstunde in den Mehrzweckraum im Erdgeschoss der Albert-Einstein-Schule ein. Anlass war die Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von 8.676 Euro an das Kinderherzzentrum „Kinderherzen heilen“ der Universitätsklinik Gießen.

„Eine so große Summe bekommen wir nicht oft“, bedankte sich Michael Hauk, Sprecher des Vereins „Kinderherzen heilen“ bei der Schulleitung. Das Anliegen des Vereins ist es, die psychosoziale und medizinische Versorgung herzkranker Kinder zu verbessern. Mit den Spendengeldern werden sowohl medizinische Geräte als auch qualifizierte Erzieher sowie kliniknahe Wohnungen für Eltern finanziert, deren Kinder über Wochen stationär versorgt werden.
Die Spendensumme in Höhe von 8.676 Euro entsprach der Hälfte des Erlöses des dritten Sponsorenlaufs, den der Förderverein der Schule im Juli vergangenen Jahres organisiert hatte. Die andere Hälfte leitet der Förderverein für die Gestaltung des Innen- und Außenbereiches an die AES weiter.
Zur Feierstunde geladen waren die Siegerklassen 6d für die meisten Runden pro tatsächlichem Läufer, die 6f für die meisten Runden insgesamt und die 7f für die meisten gelaufenen Runden pro Schüler.
Beim Sponsorenlauf 2014 legten 528 Schüler insgesamt 2.649 Kilometer und 5.164 Runden zurück. Eine Runde war dabei 513 Meter lang. Die Durchschnittsstrecke pro Läufer lag bei 9,8 Runden. Damit spendete jeder Läufer im Durchschnitt 34 Euro. Somit kamen dieses Mal 17.351,93 Euro zusammen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.