12. Mai 2015

Arbeitskreis Historischer Tanz zeigte Tänze im Stil vergangener Epochen

Tanzen wie zu Mozarts Zeiten

Die Teilnehmer des Workshops der historischen Tanzgruppe Schwalbach lernten in prächtigen Kostümen Modetänze der Mozartzeit kennen. Foto: privat

Am Samstag hatte die historische Tanzgruppe Schwalbach am vierten Tanztag Rhein-Main zu einem Schnupperkurs mit Tänzen aus längst vergangenen Zeiten ins Atrium eingeladen.

Von 11 Uhr bis 12.30 Uhr konnten die Teilnehmer im Rahmen des Tanzlabors T21 vor allem Modetänze der Mozartzeit kennenlernen. Im Gegensatz zu heutiger Tanzkleidung waren damals Reifröcke, Spitzenjabots, Perücken und Kostüme aus feinen Seidenstoffen en vogue.
Irmgard Klein vom Arbeitskreis Historischer Tanz leitete die jungen Tanzgäste aus Frankfurt und die Mitglieder des Arbeitskreises souverän durch die vergangene Tanzepoche. Die im schönsten Rokoko gewandeten Kursmitglieder erarbeiteten mit begeisterten Tanzgästen eine Allemande sowie die Figaro-Anglaise und zeigten ein Solomenuett aus der Oper „Don Giovanni“ in diesem etwas ungewöhnlichen Tanzraum.
Der Schnupperkurs endete mit der beliebten Fledermausquadrille, auch bekannt als „Française“ nach der Musik von Johann Strauß. Wer ein grünes Tanzbändchen am Handgelenk trug, konnte damit jedwede weitere Veranstaltung des Tanzlabors kostenfrei besuchen und dort weitertanzen. Historische Tänze gab es im gesamten Veranstaltungskalender von T21 bei über 200 Schnupperkursen nur einmal in Frankfurt und einmal in Schwalbach. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.