24. Juli 2015

Horst Limburger im Alter von 80 Jahren verstorben

Ein Kämpfer für die Kultur

Horst Limburger in der alten Postuniform als „Postbeamter“ zum 40-jährigen Kulturkreis-Jubiläum im Jahr 2013. Foto: Pabst

Im Alter von 80 Jahren ist am Sonntag vor einer Woche der bekannte Schwalbacher Horst Limburger verstorben, der sich vor allem um das Schwalbacher Kulturleben verdient gemacht hat. Ein Nachruf von Anke Kracke, der Geschäftsführerin der Kulturkreis GmbH:

„Die Idee, die auch Grundlage für die Gründung der Kulturkreis GmbH war, dass sich die Schwalbacher Bürgerinnen und Bürger auf vielen Ebenen engagieren, sich beteiligen und mitbestimmen sollten, hat sich über Jahrzehnte bewährt und zeigt sich in Vereinen, Initiativen, Parteien und der Kulturkreis GmbH.
Einige sind aus Überzeugung für die kulturelle Sache der Kulturkreis GmbH immer treu geblieben. Einer davon, Horst Limburger, ist nun im Alter von 80 Jahren gestorben. Erinnern möchten wir an einen engagierten Menschen, der vieles angepackt und bewegt hat. Horst Limburger war von Anfang an im Arbeitskreis `Bürgerkreis´, der, gemeinsam mit Vereinen, den Bembelmarkt, das Altstadtfest und den Weihnachtsmarkt ins Leben gerufen hat. Auch bei der 1.200-Jahrfeier war der Bürgerkreis mit einem Motivwagen, der die Schenkung Schwalbachs von einem Ritter an das Kloster Lorsch darstellte, vertreten.
Gemeinsam mit seinem Freund Horst Jakobi schrieben beide als `Schwalbertchen und Schwalbettchen´ zahlreiche Kolumnen und auch das `Schwalbach-Lied´ (die alte Schallplatte gibt es immer noch) wurde von den beiden geschrieben. Auch beim Arbeitskreis Pinguinbrunnen, der sich um den Erhalt und die Pflege des Brunnens vor dem Historischen Rathaus kümmert, fehlte er nicht. Taufen im Brunnen nahm er selbst vor.
Im Programmausschuss Theater war er jahrzehntelang dabei, wenn die neuen Programme ausgesucht und zusammengestellt wurden. Selbst Abonnent, konnte er sich riesig freuen, wenn ein Stück beim Publikum richtig gut ankam und sparte nicht mit Lob oder auch Kritik.
Beim Arbeitskreis Briefmarkensammlerclub war er lange Zeit Vorsitzender, so auch beim 25-jährigen Jubiläum, welches mit einem großen Verbandstag der Briefmarkenvereine im Jahr 2000 gefeiert wurde. Mit Engagement brachte er, zusammen mit einigen anderen, schöne Sonderstempel zu besonderen Gelegenheiten auf den Postweg. Sicher noch in bester Erinnerung ist der Sonderstempel zum 40-jährigen Kulturkreis-Jubiläum im Jahr 2013. Ein eigenes kleines `Postämtche´ wurde im Bürgerhaus eingerichtet und Horst Limburger schlüpfte, zusammen mit Werner Fritsch, in alte Postuniformen, um als Postbeamte den Sonderstempel zu führen.
Wer Horst Limburger kannte, wusste, dass man sich auf ihn verlassen konnte. Engagiert und tatkräftig packte er mit an, konnte für seine Überzeugung auch ordentlich streiten, sagte offen seine Meinung und hatte einen herrlichen Humor. Für kulturelle Projekte konnte man ihn immer gewinnen, für ihn war sein Engagement für die Schwalbacher Kultur eine Herzensangelegenheit.
Nun hat er die kulturelle Bühne Schwalbachs verlassen, wissend, dass es auch weiterhin Schwalbacher Bürgerinnen und Bürger geben wird, denen die hier gelebte Kultur ähnlich am Herzen liegt und die sich weiterhin in Arbeitskreisen, Programmausschüssen und Vereinen dafür einsetzen werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.