27. November 2015

Nancy Faeser begleitet Eschborner Polizei einen Tag lang durch den Alltag

„Zu wenig Wertschätzung“

Die Schwalbacher SPD-Politikerin und Landtagsabgeordnete Nancy Faeser war einen Tag lang auf Streife mit der Eschborner Polizei. Foto: SPD

Die Polizei in Eschborn war an einem Tag um eine Kollegin reicher: Die Schwalbacher SPD-Landtagsabgeordnete Nancy Faeser hat die Beamten in Eschborn bei ihrer Schicht auf Streife begleitet. Anlass war der Praxistag der SPD-Landtagsfraktion.

„Ich bin sehr dankbar für die Gastfreundschaft und die spannenden Einblicke in die Arbeit der Polizeistation in Eschborn. Dort wird herausragende, bürgerfreundliche Arbeit geleistet. Aber die Rahmenbedingungen der Landesregierung lassen zu wünschen übrig. Eine 42-Stunden-Woche und fehlende Besoldungsanpassung sind alles andere als wertschätzend“, fasste Faeser ihren Besuch zusammen.
Die Arbeitsbelastung der Polizeibediensteten sei in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen, berichtet Faeser. Eine Besoldungsanpassung habe dennoch nicht stattgefunden. „Im Gegenteil: Die schwarz-grüne Landesregierung hat den Beamtinnen und Beamten in Hessen im letzten Jahr eine Nullrunde verordnet. In diesem Jahr sei lediglich eine Besoldungserhöhung von einem Prozent vorgesehen“, beklagt die Schwalbacher SPD-Politikerin. „Eine Wertschätzung der Arbeit der
Der Praxistag wurde dazu genutzt, mit den Bediensteten direkt über ihre Arbeitsbedingungen und ihre praxisnahen Vorschläge und Ideen für die alltägliche Polizeiarbeit zu sprechen. „Wir möchten die Erfahrungen der einzelnen Abgeordneten sammeln und in unsere parlamentarische Arbeit einfließen lassen, um den polizeilichen Arbeitsalltag zu verbessern“, so die SPD-Politikerin. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.