21. März 2016

Abschlusskonzert der vierten Klassen der Geschwister-Scholl-Schule

„Ich bin der Ohrwurm“

Zu Beginn und am Ende musizierten alle 70 Kinder gemeinsam auf der Bühne der Geschwister-Scholl-Schule. Foto: GSS

Alle Stühle waren besetzt, als am vergangenen Freitag in der Turnhalle der Geschwister-Scholl-Schule das Abschlusskonzert der vierten Klassen stattfand. Zu Beginn und am Ende sangen und musizierten alle 70 Kinder gemeinsam, dazwischen gab es Solo-und Gruppenbeiträge.

Zwei Saxofongruppen unter der Leitung von Marcus Bünthe präsentierten eindrucksvoll in mehrstimmigen Sätzen, was sie in knapp zwei Jahren gelernt hatten. Bei den Beiträgen der einzelnen Klassen hörte man Gespensterlieder von Geige und Querflöte begleitet oder den Kanon „Finster, finster“, stimmungsvoll eingeleitet von zwei Klarinetten. Beim Lied „Ich will tanzen“ führten die Kinder einen selbst erdachten Tanz dazu auf.
Die Klasse 4c nahm das Internet mit dem Lied „Durchgehend online“ auf die Schippe. Auf den gebastelten Handys, die für die Performance gebraucht wurden, sah man nicht nur Äpfel, sondern auch Kirschen und Birnen. Dazwischen gab es Solobeiträge mit Klavier, ein Duo aus Klavier und Geige und als besonders Bonbon ein Lied auf einem griechischen Instrument, dem Baglamas, vorgetragen von Ioanna. Die Cajon-AG führte das Stück Yedi-Zirkus auf. Hierbei wurden die Bhowm-Wrackers zum musikalischen Schwert, untermalt von Trommelrhythmen.
Beim großen Finale standen wieder alle gemeinsam auf und neben der Bühne. Die drei rockigen Titel wurden von einem Vater an der E-Gitarre und Joachim Gutmann am Bass begleitet. Besonders beeindruckend waren aber die Schlagzeuger aus den vierten Klassen Niklas, Merle, Gabriel und Frederik, die souverän den Rhythmus vorgaben. So erklang als letztes Stück der Titel „Ich bin der Ohrwurm“ arrangiert für Chor, Saxofone und zwei Schlagzeuger. Die Gesamtleitung des Konzerts hatte Musiklehrerin Michaela Bender, die sehr zufrieden mit der Leistung der Schüler war. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.