22. März 2016

Auch die Bäckerei Reichert wurde ausgezeichnet

Wer backt die besten Brötchen?

Elf Innungsbetriebe der Bäcker-Innung Main- und Hochtaunus beteiligten sich am 14. und 15. März im „Haus des Handwerks“ und im Chinon-Center in Hofheim mit 80 Brot- und 45 Brötchensorten an der Brot- und Brötchenprüfung der Bäcker-Innung Main- und Hochtaunus.

Bei einem Brot-Test wird die Qualität der Brote anhand von sechs Kriterien geprüft. Neben Broten werden auch Brötchen und Stollen getestet. Das Ziel des Brot-Tests ist es, Bäckereien dabei zu helfen ihre Brote, Brötchen und Stollen zu verbessern, um die Qualität weiter zu steigern. Drei Prüfer sind jede Woche dafür überall in Deutschland unterwegs und bewerten die vorgelegten Backwaren nach festgelegten Prüfungskriterien. Nach der Prüfung haben die teilgenommenen Bäckermeister Gelegenheit, sich die Prüfungsergebnisse erläutern zu lassen.
Von den durch den Prüfer des Zentralverbandes des Deutschen Bäcker-Handwerks Karl Ernst Schmalz geprüften Broten und Brötchen wurden 42,22 Prozent der Brötchen mit sehr gut und 40 Prozent mit gut bewertet. Bei den Broten waren es 47,5 Prozent, die das Prädikat sehr gut erhielten, 32,5 Prozent wurden als gut eingestuft. Neben Bäckereien aus Niedernhausen, Kelkheim, Kriftel oder Oberursel wurde auch der Bäckerei Reichert aus der Taunusstraße eine Urkunde für ihr Backwerk verliehen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.