20. April 2016

EMC stiftet Gemeinschafts-Computer zum Deutschlernen

Laptops für Flüchtlinge

Tanja Hildmann (2.v.r.) und Andreas Plümer überreichten die Laptops an Bürgermeisterin Christiane Augsburger (links) und Sozialamtsleiterin Brigitte Wegner. Foto: mag

Das am Kronberger Hang ansässige IT-Unternehmen „EMC“ hat neun Laptops für die Fortbildung der Schwalbacher Flüchtlinge gespendet.

Andreas Plümer aus der IT Abteilung und Tanja Hildmann aus der Finanzabteilung haben Bürgermeisterin Christiane Augsburger und der Leiterin des Sozialamtes Brigitte Wegner die Computer für die 190 in Schwalbach lebenden Flüchtlinge überreicht. Die Laptops werden nicht an einzelne Personen vergeben, sondern sollen von allen genutzt werden, um zum Beispiel Deutsch zu lernen. Christiane Augsburger dankte dem Unternehmen für das Engagement.
EMC ist mit seiner Deutschlandzentrale seit den 90er-Jahren in Schwalbach. Rund 250 Menschen sind dort beschäftigt. Weltweit ist EMC einer der führenden IT-Konzerne, der es Unternehmen und Service-Providern ermöglicht, ihre Geschäftsprozesse zu verändern. EMC erleichtert IT-Abteilungen nach eigenen Angaben mit innovativen Produkten und Dienstleistungen den Weg in die Cloud. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.