17. Mai 2016

Naturthemen-Wochenende im Arboretum

Natur vor der Haustür

Im Zusammenhang mit dem „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“ finden im Waldpark Arboretum drei Veranstaltungen statt, die zum Kennenlernen der heimischen der Natur einladen.

Den Beginn macht am Freitag, 20. Mai, ein Vortrag über Giftpflanzen. Doktor Christine Becela-Dellar erklärt dabei die Arten und Wirkungsweisen von natürlich vorkommenden Giftstoffen. Neben dem Vortrag wird sie mit den Teilnehmern auch einen Rundgang zu den verschiedenen Standorten der im Arboretum vorkommenden Pflanzen geben. Treffpunkt für die Veranstaltung „Allein die Dosis macht Gift – sogenannte Giftpflanzen im Garten, Wald und auf der Wiese“ ist das Waldhaus „Am weißen Stein“ um 18.30 Uhr. Die Teilnahme kostet drei Euro pro Person.
Am Samstag, 21. Mai, lädt Hessen-Forst zu einer traditionellen Frühjahrswanderung. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Nadelbäume Nordamerikas sind die Größten“. Förster Martin Westenberger führt die Teilnehmer zu diesen Bäumen und informiert unter anderem über ihre Eigenheiten. Die Wanderung findet von 14 Uhr bis 16.30 Uhr statt und beginnt ebenfalls am Waldhaus. Die Gebühren für die Teilnahme betragen sieben Euro für Erwachsene, zwei Euro für Kinder und zwölf Euro für Familien.
Den Abschluss des Naturthemen-Wochenendes macht die abendliche Vogelstimmen-Exkursion. Mit dem Vogelkenner Georg Briehn begeben sich die Teilnehmer in die Welt der heimischen Singvögel. Dabei lernen sie die Besonderheiten der jeweiligen Vogelarten genauso kennen, wie das Vorkommen und die Lebensweise. Auch hier ist der Treffpunkt das Waldhaus „Am weißen Stein“. Der Spaziergang ist am Sonntag, 22. Mai, um 18 Uhr und ist kostenlos. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.