25. Mai 2016

Praktische Übungen beim Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr

Für den Notfall gut gerüstet

Am vergangenen Samstag fand der diesjährige Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Schwalbach statt.

Stadtjugendwart Florian Hoppe und der stellvertretende Stadtbrandinspektor Marco Richter begrüßten die Jugendlichen pünktlich zum „Schichtbeginn“ um 8 Uhr am Feuerwehrhaus. Nach Einteilung der Positionen und Übernahme der Fahrzeuge galt es für die rund 50 Teilnehmer 13 Einsätze abzuarbeiten.
Diese umfassten das gesamte Aufgabenfeld des Feuerwehrdienstes. Beispielsweise galt, es einen Gefahrstoffaustritt zu stoppen oder ein eingeklemmtes Kind aus einem Spielgerät zu befreien. „Auch der Klassiker `Katze auf dem Baum´ durfte natürlich nicht fehlen. Neben den Einsätzen stand ein umfangreiches Ausbildungsprogramm und Dienstsport auf dem Dienstplan. Somit konnten wir den Jugendlichen das gesamte Spektrum einer Zwölf-Stunden-Schicht einer Berufsfeuerwehr näherbringen“, berichtet Florian Hoppe.
Nachdem die Fahrzeuge und das Feuerwehrhaus wieder einsatzbereit gemacht wurden, hieß es um 20 Uhr „Schichtende“ für die Jugendlichen und sie konnten in ihren wohlverdienten „Feierabend“ starten.
Die Jugendfeuerwehr der Stadt Schwalbach trifft sich immer dienstags von 18 bis 20 Uhr zur Ausbildung im Feuerwehrhaus. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.