29. September 2016

Pinguin-Tänzerin war Teil des Rahmenprogramms zum Saisonauftakt der TG Volleyballdamen

Pinguin-Premiere

Reichlich Zuschauer hatte Solo-Tänzerin Xenia Klomann bei ihrem ersten Show-Solo im benachbarten Bad Soden. Foto: TCC Pinguine

Reichlich Zuschauer hatte  bei ihrem ersten Show-Solo im benachbarten Bad Soden. Die erst 13-jährige Solo-Tänzerin Xenia Klomann der TCC Pinguine war Teil des Rahmenprogramms der TG Bad Soden zum Saisonauftakt der Volleyballdamen in der zweiten Bundesliga und tanzte dort ihre Premiere vor rund 250 Zuschauern zum Titel „Shatter me“ von Lindsay Stirling.

„Die Volleyballer der TG Bad Soden sind durch ihre Herrenspielgemeinschaft SSVG Eichwald mit der TG Schwalbach und somit mit der Nachbarstadt eng verbunden. Über die Zusage einer Tanzeinlage der Pinguine zu unserer Saisoneröffnung haben wir uns sehr gefreut“, berichtet TG-Pressesprecherin Barbara Hermanowski. Eine weitere Showtanzeinlage einer der Pinguin-Gardetanzgruppen ist bereits angedacht und wird die Vereine über die Stadtgrenzen hinaus einander noch ein bisschen näher bringen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.