10. Oktober 2016

Arbeitskreis WiTechWi

Intelligente Stromnetze

Am Mittwoch, 12. Oktober, veranstaltet der Arbeitskreis WiTechWi (Wissenschaft-Technologie-Wirtschaft) gemeinsam mit der Albert-Einstein-Schule den Vortrag „Smart Grids für die Energiewende“.

Referent ist Prof. Dr. Heinz Werntges von der Hochschule RheinMain in Wiesbaden. Beginn ist um 19.30 im Hörsaal der Albert-Einstein-Schule. Der Eintritt ist frei. Das Thema „erneuerbare Energien“ ist nach wie vor aktuell. Erneuerbare Energien werden wegen ihrer geringen Energiedichte meist dezentral gesammelt und ins Stromnetz eingespeist. Gemeinsam mit neuen Speichertechnologien und einer Auflösung der Grenzen zwischen den Energiesektoren Elektrizität, Wärme und Transport entstehen gerade neue Herausforderungen für unser zukünftiges Stromnetz. Am Beispiel zellularer Stromnetze stellt der Reeferent Probleme und Lösungsmöglichkeiten von Smart Grids (intelligenten Stromnetzen) vor und diskutiert sie. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.