15. Dezember 2016

Schwalbacher Spitzen

Im falschen Verhältnis

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich halte die neue Mauer an der alten Schule für unnötig, nutzlos und auch nicht für besonders schön. Außerdem ist bedauerlich, dass Bürgermeisterin Christiane Augsburger die Steine ohne Rücksprache mit den gewählten Gremien aufschichten ließ.
Aber eines muss doch klar sein: Es handelt sich um ein nicht einmal vier Meter langes und vielleicht 1,40 Meter hohes Bauwerk. Da muss man die Kirche doch im Dorf oder die Mauer am Bach lassen. Wie kann es sein, dass die Stadtverordneten erst mehr oder weniger leidenschaftslos über einen Haushalt in Höhe von 60 Millionen Euro plaudern und anschließend wegen des Mäuerchens eine Debatte anfangen, wie es sie in dieser Schärfe im Schwalbacher Stadtparlament schon lange nicht mehr gegeben hat? – verbale Entgleisungen inklusive.
Bei allem Respekt vor der berechtigten Kritik von CDU und Grünen an der Bürgermeisterin: In dieser Sitzung hat die Relation nicht mehr gestimmt.

Lesen Sie dazu auch den Beitrag „Hitzige Debatte“ und schreiben Sie Ihre Meinung in das graue Feld unten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.