30. Januar 2017

„Wiwi“-Leistungskurs der AES gewinnt dritten Platz

Gut aufgepasst

Stolz zeigen die AES-Schüler ihre Urkunden. Foto: AES

Der Leistungskurs Q1 Wirtschaftswissenschaften der Albert-Einstein-Schule (AES) hat beim Funkkolleg Wirtschaft 2015/2016 einen guten dritten Platz erreicht.

Nicht die Leistung der einzelnen Schüler stand im Mittelpunkt, sondern die Gesamtleistung des Kurses. Als Belohnung gab es 50 Euro Preisgeld für die Kurskasse und ein angesehenes Zertifikat. Das Funkkolleg wird vom Radiosender hr-info organisiert, in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität Frankfurt und dem hessischen Kulturministerium. Es besteht aus insgesamt 22 halbstündigen Radiosendungen, die hr-info von November 2015 bis Mai 2016 ausstrahlte. Man kann sich diese aber auch im Nachhinein auf der Internetseite www.funkkolleg–wirtschaft.de anhören. Außerdem stehen den Teilnehmern Stellungnahmen und Zusatzmaterialien von Experten des Fachbereiches zur Verfügung.
Die Zielgruppe ist breit, nahezu jedermann, der sich für Wirtschaft interessiert, kann daran teilnehmen, zum Beispiel Schüler und Lehrer, Auszubildende oder einfach alle, die sich „solide und allgemeinverständlich im Hörfunk über den neuesten Stand der Forschung informieren und ihr Wissen dazu vertiefen wollen“, schreibt der Hessische Rundfunk.
Im vergangenen Jahr haben erstmals Oberstufenkurse aus ganz Hessen mitgemacht. Im Rahmen einer Begleitstudie wurde anschließend überprüft, ob und wie sich ihr ökonomisches Grundlagenwissen zu volkswirtschaftlichen Fachbegriffen und Zusammenhängen verbessert hat. Die Schüler mussten daher am Ende Fragen zu den Themen der 22 Radiosendungen beantworten. Dabei erreichte der AES-Kurs den dritten Platz. jw

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.