14. März 2017

TGS Nachwuchsathleten erliefen sich beim Neuenhainer Crosslauftag zahlreiche Titel

Gleich vier Kreismeister

Insbesondere die männliche TGS-Jugend zeigte sich beim Kreis-Cross erfolgreich. In der U16 wurden gleich drei Kreismeisterschaftstitel erzielt. Foto: privat

Am vergangenen Samstag fand eine Neuauflage des Walter-Eifert-Crosslauftags in Neuenhain mit Kreismeisterschaftswertung der Kreise Main-Taunus und Hochtaunus statt. Auch die TG Schwalbach war mit einigen Nachwuchsathleten erfolgreich dabei.

Für die Veranstaltung herrschten perfekte Bedingungen, frühlingshafte Temperaturen bei Sonnenschein am Wettkampftag, ergiebige Regengüsse unter der Woche machten das Gelände zu einer matschigen Angelegenheit. Mit neun- und zwölf-Millimeter Spikes unter den Schuhen ging es für die Athleten der TG Schwalbach über die Strecke.
Bei der W12 lief für die TGS Linda Hildmann zwei Runden der 950 Meter Strecke und wurde in der Kreismeisterschaftswertung mit 8:18 Minuten Dritte. Dritte wurde auch Elisabeth Reimann bei der W14 über die 1,9 Kilometer in 7:42 Minuten. Zuvor lief bei den jüngsten Hannah Emilia Weigelt (W8) eine kleine Runde. Sie wurde Sechste mit 4:52 Minuten.
Bei der männlichen Jugend U16 konnte die TGS eine Mannschaft mit drei Läufern stellen: Kento Holler (M15) wurde über die 1,9 Kilometer Strecke mit 7:32 Minuten Erster und Kreismeister. Zweiter wurde Tim Julius Jörn (M15) mit einer Zeit von 7:02 Minuten. Komplettiert wurde das Dreier-Gespann von Elias Marschall (M14), der Dritter wurde bei der M14. Er kam nach 7:28 Minuten ins Ziel. Alle drei Läufer wurden bei der Mannschaftswertung als Kreismeister geehrt.
Bei der M13 kamen zwei TGS Athleten aufs Treppchen. Fabian Haag wurde Zweiter (7:26 Minuten) und Yannick Weigelt wurde Dritter (7:48 Minuten). Bei der U20 lief Abdelilah Jaarani gleich zwei Mal über die Cross-Strecke. Bei den drei Kilometer wurde er Kreismeister, in einer Zeit von 12:59 Minuten. Eine halbe Stunde später ging es nochmal über die „Sprint“-Strecke von 950 Meter, wo er mit 3:20 Minuten Zweiter wurde. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.