31. Mai 2017

TGS-Athlet Kento Holler gewinnt drei Regionalmeistertitel

Staffel wird hessischer Vize

Die Staffeln der TG Schwalbach waren bei den hessischen Meisterschaften in Friedberg erfolgreich. Foto: TGS

Am vergangenen Donnerstag fanden in Friedberg die hessischen Staffel-Meisterschaften statt. Die gemischte Staffel der TG Schwalbach trat zum ersten Mal an und wurde gleich Vize-Hessenmeister.

Kento Holler konnte sich bereits am 20. Mai den Regionalmeistertitel im Blockmehrkampf „Lauf“ der M15 im Sulzbacher Eichwaldstadion sichern. Mit drei persönlichen Bestleistungen ließ er der Konkurrenz keine Chance.
Bei den hessischen Staffelmeisterschaften belegte er mit seinen Teamkollegen Felix Hesral-Sanchez, Tim Knesebeck und Philipp Beiding von der TG Schwalbach bei der 4×100-Meter-Staffel der männlichen Jugend U16 den vierten Platz.
Bei der Premiere der gemischten Staffel 4×100-Meter der U16 lief es für Fiona Lauer, Justina Wiegmann, Kento Holler und Philipp Beiding sogar noch besser. Begünstigt durch einen Wechselfehler der favorisierten Mannschaft aus Seligenstadt kamen die vier Schwalbacher hinter der Staffel aus Groß-Gerau als Zweiter ins Ziel und wurden Vize-Hessenmeister.
Freitag und Samstag ging es schon weiter mit den Regional-Einzelmeisterschaften in Gelnhausen, wo sich Kento Holler gleich drei Regionalmeister-Titel sicherte, über die 300-Meter Hürden in einer Zeit von 43,67 Sekunden. Er verpasste in dieser Disziplin die A-Qualifikation der Deutschen Meisterschaften nur um 0,17 Sekunden. Die weiteren Regionalmeistertitel holte sich Kento Holler über 300 Meter in 40,12 Sekunden und über die 800 Meter in 2:10,28 Minuten. Er verpasste leider sein Ziel, die zwei Stadionrunden unter 2:08 Minuten zu laufen. Der Wind war zu stark.
Fiona Lauer erreichte mit einem tollen Finish den zweiten Platz über 100 Meter der W14 in der Zeit von 13,36 Sekunden. Im Vorlauf lief sie noch 13,08 Sekunden über 100 Meter. Für Felix Hesral-Sanchez lief es in Gelnhausen super. Beim Hammerwurf mit 18 Meter und Diskuswurf mit 29,55 Meter erreichte der TGS-Athlet jeweils den zweiten Platz und wurde Vize-Regionalmeister. Beim Speerwurf wurde er mit 37,92 Meter Dritter und beim Kugelstoßen mit 9,44 Meter Vierter.
Einziger Wermutstropfen war der Ausfall von David Böck. Bei den Regional-Blockmeisterschaften lag der TGS Athlet bei der M15 Block „Sprint-Sprung“ auf Platz drei vor dem abschließenden Weitsprung, wo er durch eine Zerrung Tribut zollen musste und abschließend auf Platz vier landete, und die Wettkämpfe in Friedberg und Gelnhausen leider absagen musste. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.