6. Juli 2017

Falkner wollen Kindern bei den Ferienspielen die Natur ein Stück näher bringen

Greifvögel zu Besuch

Am 12. Und 13. Juli sind Greifvögel bei den Schwalbacher Ferienspielen auf dem Schiffspielplatz zu Besuch. Foto: mag

Habicht, Falken, Eulen begeistern die Menschen seit 4.000 Jahren: In den Sommerferien können die sechs- bis neunjährigen Schwalbacher Schulkinder im Rahmen der Ferienspiele am Mittwoch, 12. Juli, und Donnerstag, 13. Juli, „Federfühlung“ aufnehmen.

Angeboten wird das Ferienprojekt von Frithjof Schnurbusch, der aus Familientradition erfahrener Falkner ist, und zugleich Sozial- und Waldpädagoge. Das erlebnisreiche Angebot findet auf dem Gelände am „Schiffspielplatz“ statt. Den Kindern möchte Frithjof Schnurbusch und sein Team den besonderen Charakter der Vögel nahebringen und den sachgerechten Umgang mit den Tieren.
Die Kinder lernen, wie ein Falkner einen Vogel „abträgt“ und eine Beziehung aufbaut. Warum man ihnen Hauben aufsetzt, was sie fressen und vieles mehr. Die Kinder üben die Knoten, mit denen man sie festbindet, und erfahren, wo Uhu, Falken, Habichte ihre Reviere haben und wodurch sie sich unterscheiden.
Greifvögel sind Jäger wie Wolf, Fuchs und Mauswiesel auch. Der Falkner erklärt, warum sie wichtig für das Gleichgewicht der Natur sind und was Raubvögel mit Naturschutz zu tun haben. Die Natur den Kindern ein Stück näher bringen ist das Ziel dieses einmaligen Angebotes. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.