23. August 2017

Nicht alle finden die neue Polizeipräsenz in Schwalbach gut

„Die Beamten zeigten wenig Empathie“

Rapper „HECKtiker“ schimpft in seinem Video „Augsburger Puppenkiste“ über die Polizeikontrollen in Schwalbach. Screenshot/Video: Heck

Die Polizei räumt weiter rund um den Marktplatz auf. Mittlerweile gibt es aber auch Kritik an den ständigen Kontrollen. Offenbar geraten immer wieder auch unbescholtene Schwalbacher ins Visier der Ordnungshüter. Viel Beachtung findet auch ein Youtube-Video mit dem Titel „Augsburger Puppenkiste“.

In einem Brief an Bürgermeisterin Christiane Augsburger (SPD) beklagt sich zum Beispiel ein junger Schwalbacher, dass er gleich zwei Mal von Polizei am sonntäglichen Eis-Essen gehindert worden sei. „Die Beamten schlugen hierbei einen sehr scharfen Ton an und zeigten sehr wenig Empathie“, schreibt er und berichtet, dass er sich mit ausgestreckten Händen an die Wand des REWE-Marktes stellen musste, was ihm sehr peinlich gewesen sei.
Bei einer weiteren Kontrolle eine Woche später sind nach Angaben des 27-jährigen Schwalbachers gleich „20 Beamte gezielt“ an seinen Tisch gegangen. Wieder fand er sich kurze Zeit später mit den Händen an der Wand wieder – dieses Mal an der Rossmann-Filiale. Auch andere Schwalbacher berichten von dem Einsatz in der Eisdiele Anfang August: „Die waren nicht zimperlich“, erklärt eine Augenzeugin.
In dieser Woche gingen die Kontrollen am Marktplatz weiter. Am Samstagabend standen plötzlich acht Mannschaftswagen der Polizei vor der REWE-Filiale. Ob ein Zusammenhang mit den Sicherheitsvorkehrungen für das Bad Sodener Sommernachtsfest bestand, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.
Mit den vielen Polizeikontrollen hat es Schwalbach auch wieder ins Fernsehen geschafft. Am vergangenen Donnerstag befasste sich die „Hessenschau“ (hier klicken, um den Beitrag anzusehen) ausführlich mit Schwalbach und interviewte zahlreiche Jugendliche auf dem Schulhof der Friedrich-Ebert-Schule, unter ihnen auch einen jungen Erwachsenen namens Hassan, den die Polizei in Verdacht hatte, den Molotow-Cocktail auf die Station in Niederhöchstadt geworfen zu haben. Er streitet die Tat ab und fordert wie die meisten der Jugendlichen mehr Respekt von Seiten der Polizei.
Mehr oder weniger künstlerisch hat sich der Schwalbacher Rapper „HECKtiker“ des Themas angenommen. Er hat in der vergangenen Woche im Internetportal Youtube ein Video mit dem Titel „Augsburger Puppenkiste“ veröffentlicht und gibt – umringt von einigen Gestalten, die finster aussehen sollen – den starken Mann. „Wir kommen aus Schwalbach, unser Ruf eilt uns voraus. Du und deine Uniform – ich lach dich aus. Im Rathaus denken sie sich wieder mal was aus. Augsburger Puppenkiste. Nutten hängen sich auf“, grölt „HECKtiker“, nicht ohne zu verkünden, dass er auf den Sieben-Punkte-Plan von Stadt und Polizei „scheiße“. Und später heißt es: „Ihr habt nichts im Griff, habt keinen Plan. Mal sehen, wie lang das geht. Vater Staat, darf ja zahlen. Ihr denkt Kameras regeln das Problem. Das ist unsere Stadt, unser Ghetto, unsere Gegend.“ Angeklickt wurde die Reimerei bisher fast 5.200 Mal. MS

2 Gedanken zu „„Die Beamten zeigten wenig Empathie“

  1. wenn jemand kontrolliert wird und mit „Alder“ „Isch Schwöar“ den Beamten
    gegenüber ankommt und zickig wird
    um sich vor den Gebrüdern Lan, Alder&Schwöar zu profilieren
    brauch sich nicht zu wundern/beschweren…
    ganz und gar zur lage in schwalbach,
    die dürfte ihm bestimmt nicht unbekannt sein!

    HECKtiker… JungsVonFrüher…

    Komödienstadel mehr nicht !

    zeigt das sie in ihrer jugend stehen geblieben sind
    (das kann mann Interpretieren wie mann möchte)
    und einige von diesen „Chekkern“ sind nicht mal VonFrüher aus Schwalbach !

    die Echten JungsVonFrüher lachen über euch und
    lassen euch nur gewähren,
    solange ihr nicht den falschen ans bein pinkelt!

    Solltet ihr euch im Hinterkopf behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.