14. September 2017

Verein „Kindertaler“ will Grundschulen dauerhaft unterstützen

Geld für neue Bücher

Schauspieler Hannes Jaenicke las mit Kindern der Georg-Kerschensteiner-Schule. Anne-Marie Kansy von der Geschwister-Scholl-Schule, Nancy Faeser und Ulrike Döring von der Georg-Kerschensteiner-Schule (von links) schauen zu. Foto: Schlosser

Der Schwalbacher Verein „Kindertaler“ startet sein erstes dauerhaftes Projekt. An beiden Schwalbacher Grundschulen soll künftig kontinuierlich die Leseförderung finanziell unterstützt werden. Und für das Vorhaben hat der Verein einen prominenten Schirmherrn begeistern können.

Schauspieler, Dokumentarfilmer und Buchautor Hannes Jaenicke, dessen Mutter in Schwalbach lebt, stellt seinen Namen für das Projekt zur Verfügung. Bei der Vorstellung des Programms am vergangenen Donnerstag in der Georg-Kerschensteiner-Schule unterstrich er, wie wichtig lesen sei. „Wir hatten zu Hause bewusst keinen Fernseher. Bei uns wurde extrem viel gelesen.“
Mit seinem neuen Projekt will der Verein „Kindertaler“, der bisher vor allem Kindern aus armen Schwalbacher Familien bei besonderen Anschaffungen unter die Arme greift, die beiden Schwalbacher Grundschulen dauerhaft unterstützen. Während an der Geschwister-Scholl-Schule vor allem neue Bücher für die Bücherei gekauft werden sollen, soll mit dem Geld des Vereins an der Georg-Kerschensteiner-Schule eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter für das neue Lesezimmer bezahlt werden. Wie hoch die Zuwendungen des Vereins an die Schulen sein werden, steht nach Angaben von Vorsitzender Nancy Faeser derzeit noch nicht fest. MS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.