25. September 2017

In der Aula der Friedrich-Ebert-Schule wetteifern acht Bands am 30. September

Nachwuchsmusiker rocken wieder

Der 14. Schwalbacher Rockwettbewerb findet am Samstag, 30. September, in der Aula der Friedrich-Ebert-Schule (FES) im Westring statt. Beginn ist um 18 Uhr bei einem Eintrittspreis von vier Euro.

Dank der freundlichen Unterstützung des Main Taunus Kreises und der FES kann das Ausweichquartier zum dritten Mal genutzt werden, um Nachwuchsmusikern eine Bühne zu bieten. „Nach langer Vorarbeit ist es auch 2017 gelungen, acht Nachwuchsbands aus den eingegangenen Bewerbungen herauszufiltern, die nicht nur mit ihrer musikalischen Leistung, sondern auch mit der Art der Präsentation auf der Bühne etwas Besonderes sind“, meint Ramon Bayer vom Jugendbüro der Stadt Schwalbach.
Nicht nur der Rockwettbewerb allein ist bereits Tradition in Schwalbach. Seit 14 Jahren wird darüber hinaus der Austausch mit Schwalbachs polnischer Partnerstadt gepflegt. Erster Preis ist eine Fahrt nach Olkusz zum alljährlichen 1.-Mai-Rockwettbewerb. Die Sieger beider Wettbewerbe besuchen sich gegenseitig in ihrer Heimat und treten zum musikalischen Wettstreit im Genre Rock, Pop-Rock, Metal und Punk-Rock an. Die diesjährige Gastband „Enchantress“ aus Olkusz zeichnet sich durch melodischen Metal und eine Frontfrau aus.
Die Kooperation der Veranstalter Jugendbüro Schwalbach, Kulturkreis GmbH und Rockclub Schwalbach hoffen auch dieses Jahr auf gutes Gelingen. Bereits einen Tag vorher, am Freitag, 29. September, findet in Kooperation mit dem Juze Sulzbach der sogenannte Rockwettbewerb Warm-Up im Juze Sulzbach statt. Dort treten die Vorjahressieger „Jedeye“, die polnische Gastband „Enchantress“ sowie die Eschborner Band „A Different Me“ auf. Beginn ist um 20 Uhr. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.