8. November 2017

Schwalbacher Spitzen

Wohltätige Faulheit

Mathias Schlosser

von Mathias Schlosser

Auf den ersten Blick scheint es eine gute Sache zu sein. Damit Obdachlose und sonstige sozialschwache Menschen nicht in den engen Abfalleimern nach Pfandflaschen wühlen müssen, sollen die Behälter jetzt auch in Schwalbach Ringe bekommen, auf denen Pfandflaschen und Getränkedosen einfach zum Mitnehmen abgestellt werden können.
Ganz toll, so wird aus Faulheit tatsächlich ein wohltätiger Zweck. Für alle, die es vergessen haben: Pfandflaschen gehören nicht in Abfalleimer, weder innen hinein, noch außen herum.
Dass es wirklich ein gutes Werk sein soll, armen Menschen Plastikflaschen und Dosen hinzuwerfen, kann niemand ernsthaft behaupten, der nicht zynisch, arrogant oder eben faul ist. Und schon gar nicht hat das Flaschensammeln irgendetwas mit einer Erwerbstätigkeit zu tun, auch wenn SPD und FDP in ihrem Antrag allen Ernstes erklären, die Pfandsammler „gingen ihrer Arbeit nach“. Arbeit haben früher sowohl Sozialdemokraten als auch Liberale ganz anders definiert.

Lesen Sie dazu auch den Beitrag „Test mit Pfandringen“ und schreiben Sie Ihre Meinung in das Feld unten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.