21. Dezember 2017

Auch beim nächsten Kartoffelwettbewerb soll für die Schwalbacher Tafel gesammelt werden

Grüne übergeben Geldspende

Mit Freude und Dank nahm Pfarrer Klaus Spory (rechts) die Spende der Schwalbacher Grünen entgegen. Foto: B90/Die Grünen

Beim Erntefest ihres 2017 erstmals veranstalteten Kartoffelwettbewerbs, hatten die Schwalbacher Grünen Spenden für die Schwalbacher Tafel gesammelt. Aufgestockt mit Spenden der Mandatsträger waren insgesamt 300 Euro zusammengekommen.

Am Samstag haben die Veranstalter die Spende an den Vorsitzender des Fördervereins der Tafel, Pfarrer Klaus Spory, übergeben. „Wir bedanken uns herzlich für die Spende. Viele Ehrenamtliche helfen hier, aber neben den Lebensmitteln benötigen wir auch immer eine gewisse Summe an Geld“, sagte Pfarrer Klaus Spory zum Dank.
Die anwesenden grünen Mandatsträger nahmen die Gelegenheit wahr, sich die Arbeit der Tafel anzuschauen. „Die Tafeln leisten wichtige Unterstützung für weniger gut Betuchte, die Atmosphäre in der Ausgabe ist dabei gastlich und freundlich. Wir schätzen das Engagement der Ehrenamtlichen sehr“, meinte die Fraktionsvorsitzende im Stadtparlament, Barbara Blaschek-Bernhardt.
Anregungen, was die Stadt noch beitragen kann, haben die Grünen auch mitgenommen. Die Ausgabe in der Spechtstraße sei für viele ältere Leute aus der Limesstadt schwer zu erreichen. „Wenn die Stadt hier eine Art Fahrdienst bereitstellen könnte, würde das vielen helfen“, erklärte Pfarrer Klaus Spory. Außerdem kommen viele Kunden mit dem Fahrrad und man würde ordentliche Fahrradstellplätze begrüßen.
Die Fraktionsvorsitzende versprach, diese Anregungen im Parlament zur Sprache zu bringen. Außerdem kündigen die Grünen an, man werde im nächsten Jahr den zweiten Schwalbacher Kartoffelwettbewerb veranstalten. Die Spenden daraus sollen wieder der Tafel zukommen. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.