22. Januar 2018

TGS-Vorsitzender Kurt Kreyling ehrte Siegmar Winter für 70 Jahre Vereinstreue

„Sport verbindet Menschen“

Zahlreiche TGS-Mitglieder wurden für ihre langjährige Vereinstreue vom Vorsitzenden Kurt Kreyling geehrt und erhielten eine Urkunde und ein Präsent. Foto: Rautert

Beim Neujahrsempfang der TG Schwalbach am vergangenen Samstag konnten viele Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet werden. Von 84 Jubilaren mit insgesamt 1925 Jahren Vereinszugehörigkeit waren trotz Schneetreibens viele zum Empfang in die Turnhalle in der Jahnstraße gekommen.

Die TGS-Jubilare nahmen aus den Händen des Vorsitzenden Kurt Kreyling jeweils eine Urkunde und ein Präsent entgegen. Besonders bejubelt wurde dabei.
In Anwesenheit von Bürgermeisterin Christiane Augsburger und Stadtverordnetenvorsteher Eyke Grüning hatte Kurt Kreyling in seiner Ansprache zuvor ein klares Bekenntnis zur Förderung des Sports als Faktor für die Gesundheit und als verbindendes Element zwischen den Menschen abgelegt. „Wir bieten ein breites Sportspektrum und haben dabei den Gemeinschaftsgeist im Blick, das sportliche Miteinander, pflegen Kontakte, bauen Ausgrenzungen ab, integrieren, strecken unsere Hand immer wieder aus und werden auch weiterhin Verantwortung für uns und andere übernehmen“, beschrieb der Vorsitzende das besondere Profil seines Vereins.
Zudem gab Kurt Kreyling einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. Dazu zählten unter anderem die Situation um das Limesstadion, den vom Verein gestellten Antrag zu Wiederbeschaffung einer Stabhochsprung-Anlage, den erfolgreich absolvierten Volkslauf oder das 50jährige Bestehen der Judokas und der Budo-Abteilung. Mit Hinweisen auf die Teilnahme am neunten Hessischen Landeskinderturnfest in Gießen Anfang Juni, dem zehnten Schwalbacher Volkslauf am 24. Juni und der Sportschau in der Halle der Albert-Einstein-Schule im November unternahm er aber auch einen Ausblick auf das laufende Jahr.
„Wir haben viel vor in der Verwaltung, um Ihnen das Umfeld positiv zu gestalten“, betonte Christiane Augsburger die enge Verbindung zwischen der Stadt und dem Sportverein und stellte insbesondere das Ziel der Planungssicherheit für das Limesstadion heraus. Und Stadtverordnetenvorsteher Eyke Grüning ergänzte: „Sport in der TG Schwalbach ist ein wichtiger Garant für Kameradschaft und Geselligkeit.“
Danach wurden die Ehrungen für 10, 20, 30, 40, 50 und 70 Jahre Vereinszugehörigkeit vorgenommen. Kurt Kreyling ergänzte diese Zeremonie mit kleinen Rückblicken auf die wichtigsten Ereignisse im jeweiligen Eintrittsjahr. Norbert Korn, Reinhold Schneider und Lydia Schreier, alle drei seit 50 Jahren im Verein, wurden zusätzlich vom Ehrenvorsitzenden Wolfgang Specht ausgezeichnet und zu Ehrenmitgliedern ernannt. Emotionaler Höhepunkt der Veranstaltung war aber die Auszeichnung von Siegmar Winter, der im Alter von sieben Jahren in die TG eingetreten und ihr über 70 Jahre treu geblieben ist. Noch heute ist er sportlich aktiv und leitet in Frankfurt eine Seniorengruppe.
Im Anschluss an die Ehrungen genossen die Vereinsmitglieder bei Speisen und Getränken sowie angeregten Gesprächen das gesellige Miteinander. Sie folgten dabei der Empfehlung ihres Vorsitzenden, in Zeiten zunehmender Digitalisierung die persönliche Unterhaltung nicht zu vernachlässigen. hr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.